Darkstars Fantasy News


25. Januar 2012

Mira Grant: Feed. Viruszone

Category: Hörbücher,Rezensionen – Darkstar – 07:30

Feed. ViruszoneZombies sind so gar nicht mein Fall. Eigentlich würde ich um einen Zombie-Roman deshalb auch einen großen Bogen machen. Eigentlich. Bei Mira Grants „Feed. Viruszone“ habe ich eine Ausnahme gemacht – und bin jetzt heilfroh, sonst hätte ich wirklich etwas verpasst!

Das mag vor allem daran liegen, dass die Autorin einen Zombie-Roman für Leute geschrieben hat, die auf Zombie-Stories eigentlich nicht abfahren.

Worum geht’s genau:

Amerika in nicht allzu ferner Zukunft. Im Jahr 2014 hatte man sich noch darüber gefreut, dass es den Wissenschaftlern offenbar gelungen ist, ein Heilmittel gegen Schnupfen und Krebs zu entdecken. Jetzt, rund 30 Jahre später, weiß man es besser. Der entwickelte Wirkstoff – ein Virus – hat einen Großteil der Weltbevölkerung befallen und diese in Zombies verwandelt. Mehr noch: Jedes Säugetier über 20 Kilo, das vom Virus befallen ist, wird nach seinem Tod als Zombie wieder auferstehen.

Dadurch haben sich die Lebensumstände der Menschheit massiv verändert: Man lebt in streng abgeriegelten Zonen in großen Städten. Bahn- und Busverkehr ist zum Erliegen gekommen und niemand reist mehr, es sei denn, es ist unbedingt nötig. Zudem muss man andauernd und überall sein Blut auf Viren-Freiheit testen lassen, wenn man mit der Außenwelt live in Kontakt tritt. Die Zombies hingegen vegetieren in ihren eigenen Gebieten, die sie erobert haben: Alaska zum Beispiel.

Klar, dass da kaum noch jemand Lust hat, vor die Tür zu gehen. Das Fenster zur Außenwelt ist vor allem das Internet, was zu einem sprunghaften Anstieg der Beliebtheit von Bloggern geführt hat – denn die sind so ziemlich die einzigen, die sich in gefährliche Randgebiete trauen und von dort über die aktuelle Lage berichten.

Zwei dieser Blogger sind die Geschwister Sean und Georgia (kurz: George) Mason. Gemeinsam mit der technikversierten Buffy führen sie einen kleinen Blog. Auf der Jagd nach Einschaltquoten und guten Stories begeben sie sich immer wieder in Gefahrengebiete und auf die Suche nach Zombies. Den Sprung, große Blogger im Netzwerk zu werden, haben sie bisher nicht geschafft. Das könnte sich allerdings ändern, als ein Senator die motivierte Truppe einlädt, ihn auf seiner Wahlkampagne für das Amt des Präsidenten zu begleiten. Euphorisch sagen George, Sean und Buffy zu. Erst, als es während der Kampagne zu Zombie-Übergriffen und Attentaten kommt, ahnen sie, dass sie die Story ihres Lebens vor sich haben – wenn sie dabei nicht selbst hopps gehen …

Darkstars Meinung:

Ganz klar: Es ist nicht die Story, die „Feed. Viruszone“ zu einem absoluten Lese- und Hörtipp macht. Die ist zwar nicht uninteressant, aber nebensächlich. Mira Grant setzt nicht auf Action, sondern auf einen faszinierenden Weltenbau, den sie uns durch die Augen ihrer charmant-sarkastischen Ich-Erzählerin George nahebringt. Für zusätzliches Hörvergnügen sorgt die treffende Art, mit der Tanja Geke den Roman einliest.

Es ist bewundernswert, wie viele Gedanken sich die Autorin offensichtlich über diese düstere, und doch überraschend funktionstüchtige Post-Zombie-Welt gemacht hat. Erfreulich zudem, dass sie uns ihren Weltenentwurf häppchenweise serviert und nicht mit Infos gleich am Anfang zumüllt. Grant spart sich auch eine Liebesgeschichte (gut so, Zombies sind ohnehin nicht sexy!). Stattdessen konzentriert sich die Autorin auf die Beziehungsdynamik ihrer Figuren untereinander. Die mangelnde Action, die manchen Rezensenten offenbar aufgestoßen ist, hat mich gar nicht gestört (und ich empfand die Story auch nicht so. Trotz so mancher Vorhersehbarkeit hat Grant mich doch mehrfach geschockt und immer mitgerissen). Der Roman ist der erste Teil der „Newsflesh“-Trilogie, kann aber – auch wenn nicht alle Fragen beantwortet werden – gut für sich allein stehend gehört werden.

Das Jahr ist zwar noch jung, aber für mich gehört „Feed. Viruszone“ bereits jetzt zu meinen Highlights 2012. Gott sei Dank kommt schon im Juni der zweite Teil – hoffentlich auch als Hörbuch! Absolut empfehlenswert!

Das Hörbuch (und eine Hörprobe) gibt’s hier!

Tags:

6 Comments »

  1. Danke für den Tipp! Bin auch kein Zombie-Fan, aber das hört sich wirklich gut an … gleichmal reinhören :-)

    Comment by Sandra — 25. Januar 2012 @ 14:10

  2. Probier am besten erstmal die Hörprobe aus … also ich fand es klasse!

    Comment by Darkstar — 25. Januar 2012 @ 19:53

  3. […] Hurra: Das Hörbuch zu “Deadline” ist erschienen – die Fortsetzung von Mira Grants großartigem Zombie-Roman “Feed“. […]

    Pingback by Darkstars Fantasy News » Deadline ist da! | News & Interviews aus der wunderbaren Welt der Fantasy - ein Fantasy Blog — 8. Dezember 2012 @ 19:02

  4. […] Wahl fiel mir überraschend einfach: “Blackout” von Mira Grant, der Abschlussband ihrer “Newsflesh”-Trilogie, der hoffentlicht bald […]

    Pingback by Darkstars Fantasy News » Mein sehnlichst erwartetes Hörbuch 2013 | News & Interviews aus der wunderbaren Welt der Fantasy - ein Fantasy Blog — 8. März 2013 @ 19:31

  5. […] ihrer “Newsflesh”-Trilogie – von der im Juli bei Audible endlich der dritte und abschließende Teil auf Deutsch erscheint […]

    Pingback by Darkstars Fantasy News » Mira Grant: Apocalypse Scenario #683 | News & Interviews aus der wunderbaren Welt der Fantasy - ein Fantasy Blog — 26. Juni 2013 @ 12:00

  6. […] Meine Rezension zu “Feed. Viruszone”, dem ersten Teil der Reihe, findet ihr hier! […]

    Pingback by Darkstars Fantasy News » Interview mit Mira Grant | News & Interviews aus der wunderbaren Welt der Fantasy - ein Fantasy Blog — 28. Juli 2013 @ 09:32

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .