Darkstars Fantasy News


18. März 2012

Leipziger Buchmesse 2012

Category: News – Darkstar – 15:22

Buchmesse Leipzig LogoSeit gestern Nacht bin ich zurück von der Leipziger Buchmesse und noch ziemlich geflashed von den ganzen Eindrücken und vor allem den tollen Begegnungen, die ich bzw. wir auch 2012 wieder hatten. Wie in den beiden vergangenen Jahren bin ich auch wieder mit FlyingStyle angereist sowie mit Jean (von Ein Comic Leben). Auf das zur Tradition gewordene Messevideo müsst ihr aber noch ein bisschen warten, da sowohl Fly als auch ich derzeit viel zu tun haben. (Jean hat auf ihrem Blog aber bereits einige Video-Interviews und Impressionen hochgeladen).

Was gibt es so zu berichten? Wie auch auf den letzten Buchmessen habe ich mich mit Verlagen getroffen und mich ein bisschen über das kommende Programm zu informieren.

Das Herbst-/Winterprogramm 2012

Viel verraten darf ich auf dem Blog offiziell ja noch nicht; ich habe aber bereits einige Vorfreude-Titel entdeckt. Auch wenn es im großen und ganzen in der zweiten Jahreshälfte ähnlich weiter geht wie in der ersten: oft romantisch, recht paranormal, hier und da ein Zombie und ein bisschen Steampunk und doch noch recht zahlreich dystopisch. Wer die Dystopie-Welle also bereits tot gesagt hat, wird eines besseren belehrt. (Zumal die Panem-Verfilmung das Thema auch noch einmal anheizen dürfte).

Es wird leider nicht mehr ganz so märchenhaft (auch wenn ein, zwei Titel dabei sind, auf die ich mich sehr freue; einer davon eine Fortsetzung: der zweite Teil von Cornelia Funkes Reckless-Märchenfantasy erscheint endlich) und die Urban Fantasy scheint auf dem Rückzug zu sein (ebenfalls sehr zu meinem Leidwesen). Das Subgenre scheint – bis auf einige Ausnahmen – in Deutschland nicht so erfolgreich zu sein, wie ich persönlich das erwarten würde und mir gewünscht hätte.

Ach ja, ansonsten bereitet sich nicht nur der Tolkien-Haus- & Hofverflag Klett Cotta auf die kommende Hobbit-Verfilmung vor ,-)

ebooks

Über ebooks wurde noch verhalten gesprochen. Die Verlage gehen recht unterschiedlich mit dem Thema um. Bis dato verhalten sich wohl auch die Leser noch recht zurückhaltend diesbezüglich. Erst mit dem vergangenen Weihnachtsgeschäft hat man einen gewissen Anstieg der ebook-Nachfrage festgestellt. Insgesamt aber kein Vergleich zu den USA.

Interessanterweise scheinen auch die Leserwünsche an ein ebook recht unterschiedlich zu sein: Viele finden es im Vergleich zur körperlichen Ausgabe noch zu teuer; die einen möchten vor allem eine güntige elektronische Version des Buches ohne jeden Schnickschnack, andere sind bereit, einen Preis auf regulärem Print-Niveau zu zahlen, wenn es dafür gewisse Extras gibt wie etwa sich bewegende Illustrationen, Filmchen oder sonstige Zusätze. Hier gehen die Unterschiede und Anforderungen recht weit auseinander.

Veranstaltungen

Der WerkZeugs-Stand war wie bereits 2011 großartig umgesetzt und für Phantastik-Fans eine perfekte Anlaufstelle! Denn im Grunde kam dort jeder Genre-Autor mindestens ein mal vorbei. (An dieser Stelle ein großes Kompliment an die Organisatoren von WerkZeugs) Nach rund fünfzig Lesungen im vergangenen Jahr gab es 2012 sogar rund siebzig Lesungen auf der Fantasy-Leseinsel: Ein bunt gemischtes Programm aus bekannten und (noch?) unbekannten Gesichtern, das für jeden etwas geboten hat.

Gleich am ersten Messetag wurde abends um 17 Uhr in einem sehr würdigen Rahmen zum ersten Mal der SERAPH verliehen (auch hierzu mehr in unserem Messevideo). Wer die diesjährigen Preisträger sind, hat sicher bereits die Runde gemacht, aber der Vollständigkeit halber dürfen sie hier nicht unerwähnt bleiben: “Der letzte Schattenschnitzer” von Christian von Aster wurde als bester Roman ausgezeichnet; den mit 2.000,- EUR prämierten Preis für das beste Debüt ging an Nina Maria Marewski für “Die Moldau im Schrank“.

Natürlich gab es auch diverse andere Leseinseln und Lesebuden und diverse Leseabende außerhalb des Messegeländes; in diesem Jahr habe ich es aber aus Zeitgründen nirgendwo hin geschafft und mich stattdessen auf nette Gespräche & Treffen mit Freunden und Bekannten konzentriert:

Persönliches

Privat habe ich festgestellt, dass ich mich vor allem auf den Messe-Besuch freue, weil ich alte Bekannte wieder treffe und mich privat mit ihnen unterhalten kann. Dieses Jahr habe ich mir hierfür sogar besonders viel Zeit genommen und das hat nicht nur gut getan, sondern war auch sehr inspirierend. Vielen lieben Dank für tolle, intensive, lehrreiche und lustige Gespräche unter anderem an meine Nautilus-Kollegen (aktuelle wie ehemalige), andere Blogger (v. a. Feenfeuer, den ich dieses Jahr erstmals “live” getroffen habe), Mitarbeiter von anderen Phantastik-Seiten im Netz sowie diverse Autorinnen und Autoren (zu viele, um sie hier alle aufzuzählen) und sehr, sehr nette Agentur- und Verlagsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter.

Wir sehen uns hoffentlich spätestens 2013 wieder!

Tags:

9 Kommentare »

  1. War schön, dich zu treffen – das muss wiederholt werden!

    Comment by Susanne — 18. März 2012 @ 16:34

  2. Das sehe ich unbedingt auch so! Ich hoffe, bald! Und ich hoffe, ihr seit noch gut heimgekommen …

    Comment by Darkstar — 18. März 2012 @ 16:42

  3. Ziemlich geflasht trifft es auch bei mir recht gut ;) War aber total toll euch mal persönlich getroffen zu haben und ich bin sehr gespannt auf das Messe Video!

    Comment by Feenfeuer — 19. März 2012 @ 11:53

  4. Gut Ding wird aber diesmal Weile haben ,-(

    Comment by Darkstar — 19. März 2012 @ 21:03

  5. Hat mich wirklich sehr gefreut, Dich dieses mal besser kennenzulernen, als es vor 2 Jahren der Fall war. Vielleicht sieht man sich in Berlin, sonst spätestens nächstes Jahr.

    Comment by Eva — 19. März 2012 @ 21:07

  6. @Eva:

    Das gebe ich genau so zurück! War toll! Schön, dass du noch mit Essen warst. Wir müssen das unbedingt wiederholen. Vielleicht schaffe ich es ja doch mal nach Frankfurt. ;-)

    Comment by Darkstar — 19. März 2012 @ 21:11

  7. Auch von mir ein: Toll Dich gesehen zu haben!

    Comment by lapismont — 20. März 2012 @ 17:23

  8. Geht mir genau so!

    Comment by Darkstar — 20. März 2012 @ 19:12

  9. [...] persönlicher ist der Buchmessenbericht von Darkstars Fantasy News. Der Fokus liegt hier zwar eher auf Büchern (es ist ja schließlich auch eine Buchmesse), punktet [...]

    Pingback by Leipziger Buchmesse 2012 – eine kleine Rückschau « Ein Comic Leben — 26. März 2012 @ 15:15

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. | TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .