Darkstars Fantasy News


31. März 2014

Sally Green: Half Bad – Das Dunkle in mir

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 08:00

Half Bad - Das Dunkle in mirEin Junge, der in einem Käfig gehalten wird. Hexlinge, die an ihrem 17. Geburtstag nur durch ein Ritual ihre volle Macht erhalten. Und der uralte Kampf zwischen Licht und Dunkelheit – nur dass man sich hier schnell nicht mehr sicher ist, ob die Dunkelheit wirklich mit dem Bösen assoziiert werden sollte und das Lichte mit dem Guten.

Nathan ist ein Halbcode: der Sohn eines Schwarzen Hexers und einer Weißen Hexe. Und als solcher ist er gefährlich: Denn niemand weiß, ob in ihm an seinem 17. Geburtstag die dunkle Seite seines Erbes zum Leben erwacht oder die lichte.

Der Rat der Weißen Hexen, der mit starren Gesetzen und unerbittlich über die Hexengemeinschaft von England herrscht, behält ihn unter ständiger Beobachtung und schränkt seine Bewegungsfreiheit immer weiter ein. Für Launen der Natur gibt es in ihren Augen kein Platz auf der Welt – und Nathan könnte eine tickende Zeitbombe sein.

Nur wenig Hexen lieben Nathan so, wie er ist: Sein Halbbruder Arran z. B. und seine Großmutter, oder seine Mitschülerin Annaliese, die Tochter eines angesehenen Ratsmitglieds. Seine älteste Halbschwester Jessica hingegen hasst ihn, gibt ihm die Schuld am Tod ihrer Eltern, denn sein Vater hat den ihren ermordet; und ihre gemeinsame Mutter hat sich nach Nathans Geburt selbst umgebracht.

So lebt Nathan ein einsames, sehr zurückgezogenes Leben, wenn auch nicht völlig glücklos. Kurz vor seinem fünfzehnten Geburtstag geschieht jedoch etwas furchtbares. Die Weißen Hexen haben genug vom Warten darauf, in welche Richtung sich Nathan entwickelt und ob sein Vater wieder auftaucht. Sie entführen Nathan, sperren ihn in einen Käfig und misshandeln ihn. Sie versuchen, seinen Willen zu brechen und ihn zu einer Waffe auszubilden. So ist Nathan beides: Sowohl Weißer als auch Schwarzer Hexer; ein Opfer, dass seinen leiblichen Vater aus seinem Versteck hervorlocken soll – und die Waffe, die den gefährlichen Schwarzmagier vernichten könnte.

Aber Nathan ist nicht bereit, sich zu einem Werkzeug des Rates machen zu lassen …

Jugendliche Hexen in England, ein Kampf zwischen Weißen und Schwarzen Hexen – da muss man unweigerlich an „Harry Potter“ denken. Während J. K. Rowling aber eine sehr süffige Internatsgeschichte mit tollen Einfällen und viel Magie geschrieben hat, ist Sally Greens Erzählung eher ein Thriller, wesentlich düsterer und brutaler. Es gibt einige grausame Folterszenen, die zwar nicht bluttriefend beschrieben sind, aber durchaus schocken und emotional bewegen.

Aber nicht nur deshalb ist „Half Bad“ ziemlich spannend. Auch die Figuren überzeugen, und dadurch, dass recht schnell klar wird, dass „Weiße Hexen“ hier nicht automatisch die Guten sind und „Schwarze Hexen“ nicht automatisch böse, entsteht ein komplexes, glaubhaftes Szenario. Die Welt der Hexen mit ihren Ritualen und ihren Kräften schildert Sally Green sehr anschaulich. Der Rat der Weißen Hexen Englands hat etwas extrem Faschistisches an sich, das an Nazi-Deutschland erinnert, so dass man schnell mit den Schwarzen Hexen sympathisiert – auch wenn im späteren Verlauf des Buches klar wird, dass auch diese keine Unschuldslämmer sind.

Die große Stärke von Sally Green ist ihr eindringlicher Schreibstil. Bereits auf den ersten Seiten gelingt es ihr, den Leser durch eine ungewöhnliche Erzähltechnik in den Roman hineinzuziehen. Wenn sie später in die konventionellere Ich-Erzählform wechselt, hat sie ihr Publikum längst am Haken.

Es entfaltet sich eine nervenaufreibende Geschichte, bei der man mit der Hauptfigur richtig mitleiden kann. Auf der Website zum Buch betont die Autorin, dass sie sich vorgenommen hat, eine sehr kantige Geschichte zu schreiben – und genau das ist ihr auch gelungen. Sie würzt das Werk mit ikonischen Momenten wie etwa das Auftauchen einer gefährlichen, uralten Schwarzen Hexe, deren Röcke sich trotz windstiller Luft wie in einer unsichtbaren Brise bewegen. Wer solche Szenen mag, wird sie in „Half Bad“ eindringlich geschildert finden.

Half Bad – Das Dunkle in mir“ ist ein Hexen-Thriller für Jugendliche, definitiv nicht nur für Mädchen, und der Auftakt einer Trilogie. Band 2 und 3 lassen hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten …

Fakten:

Titel: Half Bad – Das Dunkle in mir
Autorin: Sally Green
Reihe: Half Life-Trilogy (Band 1)
Originaltitel: Half Bad
Verlag: cbj
Aufmachung: gebunden mit Schutzumschlag, 430 Seiten
Preis: 17,99 EUR (Print), 13,99 EUR (ebook), 19,99 EUR (Hörbuch)

Verlagswebsite zum Buchhier!

Das Buch bei Amazon bestellen: hier!

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .