Darkstars Fantasy News


15. Februar 2015

Die US-Serie REIGN startet auf sixx
Mary Stuart regiert ab 26.02. im FreeTV

Category: Filme/Serien,News,Rezensionen – Darkstar – 17:19

Reign PlakatSie war Königin von Schottland und galt als gefährlichste Gegenspielerin von Elisabeth I: Mary Stuart. Fast zwanzig Jahre befand sie sich in Gefangenschaft, ehe sie auf Befehl der englischen Königin hingerichtet wurde. Die meisten von uns haben von ihr nur im Deutsch- oder Geschichtsunterricht gehört.

Die US-Serie Reign (seit 2013; geht im Herbst diesen Jahres in die dritte Staffel) beschäftigt sich mit einem Abschnitt ihres Lebens, der hierzulande weit weniger bekannt ist: ihren Jugendjahren als Verlobte des Thronfolgers von Frankreich.

Wer glaubt, das kann nur dröge werden, sei hiermit vorgewarnt: „Reign“ ist verdammt modern, sexy und fetzig!

 

Reign Wallpaper

Nichts für Geschichtspuristen!

Die Serie läuft auf im Original auf dem amerikanischen Jugendsender CW, auf dem auch Vampire Diaries, Supernatural und Gossip Girl laufen. Wer jetzt eine Ahnung hat, was deshalb auf einen zukommen könnte, der liegt vermutlich goldrichtig.

Mit den historischen Fakten – so sie denn überliefert sind – nimmt man es nicht allzu genau. Die Macher vor und hinter der Kamera bezeichnen „Reign“ augenzwinkernd auch als „Historical Fanfiction“. Statt klassischer Geschichtsstunde setzen die Drehbuchautoren und Produzenten auf viel Drama, Intrigen, Gefühle – und sogar einen kräftigen Schuss Mystery. Das ganze wird untermalt in tollen Bildern, klasse Kostümen – die teilweise sowas von NICHT authentisch sind – und einem richtig modernen Pop-Soundtrack: History-Drama für die junge Generation. Ich habe die ersten beiden Episoden schon geguckt und bin extrem angetan.

Worum geht’s genau:

Reign PlakatFrankreich, 1557:
Seit mehreren Jahren lebt die inzwischen 15jährige Mary (Adelaide Kane) in einem französischen Konvent. Seit fast zehn Jahren ist sie zu diesem Zeitpunkt bereits mit Francis (Toby Regbo), dem französischen Thronfolger verlobt. Ein Hochzeitstermin wurde jedoch noch nicht angesetzt. In ihre Heimat Schottland kann sie nicht zurückkehren, da zwischen Schottland und England ständig Krieg droht und die Engländer befürchten, Mary würde nach der englischen Krone greifen. Deshalb würden die sie lieber tot sehen.

Nach einem Anschlag auf ihr Leben ist klar: Mary ist auch im Kloster nicht sicher. So reist sie an den französischen Königshof, wo sie auch ihre Kinderzeit verbracht hat, um ihre Schwiegereltern in spe um Unterstützung zu bitten und auf die Hochzeit mit Francis zu warten. Nur vier ihrer Hofdamen (eine von ihnen gespielt von Anna Popplewell, Susan aus den Narnia-Filmen) begleiten sie.

Höfische Intrigen

Die Ankunft am Hof gerät jedoch alles andere als herzlich:
Der König denkt gar nicht daran, einen Hochzeitstermin festzulegen und Mary wird klar, dass die Verlobung zwischen ihr und Francis für Frankreich nur strategischen Wert hat.

Der Botschafter aus England, der sich am Hof befindet, belächelt sie und droht ihr.  Und neben ihren Hofdamen scheint ihre einzige Freundin ein Mädchen zu sein, dass als „der Geist des Schlosses“ bezeichnet wird, die Geheimgänge in den Palastmauern kennt und ihr Gesicht fortwährend hinter einer schäbigen Maske versteckt.

Die Sache mit der Liebe

Mary und BashAuch Francis selbst, ihr Freund von Kindesbeinen an, verhält sich abweisend – anders als Sebastian, Francis Bastardbruder, den der König mit seiner Mätresse gezeugt hat. Er fühlt sich gleich zu Mary hingezogen.

Die größte Gefahr für Mary geht jedoch von ihrer künftigen Schwiegermutter aus: Katharina de Medici (Megan Follows), die von ihrem engsten Vertrauten, dem Propheten Nostradamus erfahren hat, dass eine Eheschließung zwischen Mary und Francis ihrem geliebten Sohn den Tod bringen soll …

Drama, Drama, Drama!

So könnte man die Handlung von „Reign“ auch beschreiben. Da wird sich verliebt, geflirtet, miteinander gestritten und getanzt. Die Mädchen hüllen sich in schöne Kleider, lassen sich verführen, teilen Geheimnisse und streiten sich.

Mary und ihre HofdamenDieses klassische Teenager-Verhalten spricht durch die Jahrhunderte auch ein Publikum von heute an. Und es ist nur eine Seite von Mary, die wir kennenlernen. Denn obgleich noch ein halbes Kind, so liegt ihr ihr Land und ihre politische Rolle doch sehr am Herzen. Wie eine Löwin kämpft Mary auf einsamer Front um die Rechte der Schotten – und darum, ihr Herz nicht gebrochen zu bekommen. Dabei verhält sie sich so manches mal recht impulsiv. Und genau das macht sie so sympathisch.

Starke Darstellerinnen

Besonders erfreulich ist, dass sowohl Adelaide Kane als auch Megan Follows ihre Rollen stark spielen. Überhaupt ist es sehr schön, Follows wieder einmal vor der Kamera zu sehen. Sie mimt überzeugend eine intrigante, um ihren Sohn besorgte Frau, die so ganz anders ist als die Rolle, mit der sie berühmt wurde: Anne auf Green Gables.

Dass die Mischung aufgeht, liegt daran, dass die Folgen so modern inszeniert sind und man sich nicht gestelzt unterhält. Gerade der Einsatz eines modernen Soundtracks ist ebenso überraschend wie clever. Der amerikanische Promo-Trailer verdeutlicht sehr gut, was auf einen zukommt:

Drei deutsche Trailer findet ihr hier.

Wer das mag, sollte am Donnerstag, den 26. Februar 2015 ab 21:15 Uhr unbedingt einschalten.

Wer’s geschichtlich gern genau hat, für den ist die Serie sicher nichts. Wer höfische Intrigen und spannende Geschichten mag, kommt hier aber total auf seine Kosten. Echt, ich bin angefixt! Bitte mehr davon!

Wie gut, dass im Herbst 2015 in den USA „Reign“ bereits in die dritte Staffel geht!

Mehr zur Serie, ganze Folgen, Clips und Hintergrundinformationen findet ihr auf sixx.de.

Fotos (c) The CW Television Network, LLC.

2 Comments »

  1. Hallo und,

    Danke für den TV-Tipp..

    26.2.2015 ist schon mal vorgemerkt.

    LG..Karin..

    Comment by karin — 16. Februar 2015 @ 17:50

  2. Sehr gern! Ich persönlich finde: Es lohnt sich wirklich total

    Comment by Darkstar — 16. Februar 2015 @ 17:55

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .