Darkstars Fantasy News


16. Januar 2018

Tanja Kinkel: Grimms Morde (Hörbuch)

Category: Hörbücher,Rezensionen – Darkstar – 18:00

Grimms MordeKassel 1821:

Als eine abgelegte Mätresse des verstorbenen Kurfürsten auf schauderhafte Weise ums Leben kommt, hat Oberwachtmeister Blauberg einen potentiellen Täter schnell gefunden: Jacob Grimm hält er für den Mörder. Denn dieser ist nicht nur ein aus Blaubergs Sicht unangenehmer Zeitgenosse, sondern die Mätresse wurde zudem nach Vorbild eines Grimm’schen Märchens zur Strecke gebracht.

Um den Verdacht der hiesigen Polizei zu entkräften, sehen sich Jacob und Wilhelm (more…)

16. Dezember 2017

Wintermärchen zur Weihnachtszeit

Category: News – Darkstar – 15:59

Für mich ist ja das ganze Jahr „Märchenzeit“, aber im Winter und in den Wochen vor Weihnachten erst recht.

Deshalb habe ich heute ein paar Märchen herausgesucht, die für mich die winterliche Stimmung besonders gut transportieren:

***

Östlich der Sonne, westlich des Mondes

Östlich der Sonne
Eine junge Frau wird von einem Eisbären in dessen magisches Schloss gebracht. Dort entpuppt sich der Bär als verfluchter Prinz, der nur nachts seine wahre Gestalt annehmen darf. Doch niemals darf seine Braut sein Gesicht sehen. Als die junge Frau dieses Tabu bricht, wird ihr Verlobter hinfortgezaubert an den Ört östlicher der Sonne und westlich des Mondes, wo er eine schreckliche Trollprinzessin heiraten soll. Seine Geliebte macht sich auf die Suche nach ihm …

Östlich der Sonne, westlich des Mondes ist ein norwegisches Volksmärchen, das wie das französische Kunstmärchen Die Schöne und das Biest viele Züge der antiken Sage um Cupid und Psyche trägt. Bei uns ist es weniger bekannt, in den USA ist es etwas beliebter.

Sarah J. Maas hat sich für ihren Roman A Court of Thorns and Roses (Das Reich der Sieben Höfe) von diesem Märchen inspirieren lassen.

Das komplette Märchen könnt ihr im Netz unter anderem hier nachlesen.

***

Väterchen Frost

Aus Russland stammt das Märchen vom Väterchen Frost, in dem eine hartherzige Frau ihre ungeliebte Stieftochter in dein eisigen Wald schickt, damit sie erfriert. Sie (more…)

15. November 2017

Über Märchen & das Schreiben
Interview auf der #fbm2017

Category: Interviews – Darkstar – 12:30

Auf der Frankfurter Buchmesse hatte ich das Vergnügen, die sympathische Vloggerin it’s Vonk zu treffen. (Falls ihr sie noch nicht kennt, surft auf ihrem Kanal vorbei!)

Sie hatte Rosen und Knochen rezensiert und gefragt, ob ich Lust auf ein Interview hätte.

Hatte ich! Und noch besser: Sie hatte richtig tolle Fragen für mich im Gepäck …

10. November 2017

Signierte Märchenanthologie zu gewinnen

Category: News – Darkstar – 12:30

Antho2018InstabildMögt ihr märchenhafte Fantasy?

Bis heute Abend verlost der Drachenmond Verlag noch ein von diversen Autoren signiertes Exemplar unserer neuen Märchenanthologie In Hexenwäldern und Feentürmen.

Zahlreiche Autorinnen und Autoren haben sich mit alten Märchenmotiven befasst: Nina Blazon zum Beispiel mit dem Frau Holle-Mythos (und seinen alten Wurzeln), Jim C. Hines mit der Dornenhecke aus Dornröschen. Marissa Meyer kehrt mit einer eigenen Interpretation von Die kleine Seejungfrau in ihr SciFi-Universum Die Luna Chroniken zurück und auch Maggie Stiefvater hat sich eines Hans Christian Andersen-Märchens angenommen und es gegen den Strich gebürstet. Nina MacKay hat sich von Aschenputtel inspirieren lassen, Lena Falkenhagen von Rapunzel, Stephan Bellem von Schneewittchen und Alexandra Fuchs von Rotkäppchen.

Und das sind nur ein paar der neunzehn Geschichten, die wunderbar illustriert darauf warten, von euch entdeckt zu werden.

Wenn ihr euer Glück versuchen wollt, müsst ihr auf der FB-Seite des Verlags vorbeisurfen.

28. Oktober 2017

Die Phönixtochter ist da

Category: News – Darkstar – 15:46

FayraVor ein paar Wochen ist FAYRA – Das Herz der Phönixtochter erschienen. Das Buch liegt bereits auf meinem Nachtschränkchen und ich freue mich darauf, darin abzutauchen.

Für meine aktuelle Märchenanthologie In Hexenwäldern und Feentürmen hat Nina Blazon eine winterliche, düstere Kurzgeschichte für ein erwachsenes Publikum geschrieben, in der sie sich mit den Mythen rund um die Percht und um Frau Holle auseinander setzt.

Ihr neues Buch, ein (more…)

24. September 2017

Nina Blazon hat mich interviewt

Category: Interviews – Darkstar – 12:00

Nina Blazon zählt zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Ich freue mich immer bereits Monate lang auf das Erscheinen ihres nächsten Buches – wie z. B. derzeit auf Fayra – Das Herz der Phönixtochter, das für Oktober angekündigt ist.

In den vergangenen Jahren habe ich sie oft interviewt – und jetzt bin ich ganz aus dem Häuschen darüber, dass Nina den Spieß umgedreht und mich anlässlich der Veröffentlichung von ROSEN & KNOCHEN interviewt hat!

Nina Blazon interviewt mich zu Rosen & Knochen
Fünf Fragen hat sie mit gestellt: über die Figuren von Rosen und Knochen, über Märchen und Mythen und über meinen Schreiballtag.

Dabei hat sie sogar aus mir herausgelockt, mit welchem Märchen ich mich gerade auseinandersetze, obwohl ich das doch noch gar nicht verraten wollte.

Nachlesen könnt ihr das komplette Interview auf Nina Blazons Website.

Danke, Nina!

19. September 2017

Philip Pullman: Grimms Märchen
Mit Bildern von Shaun Tan

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 18:00

Grimms Märchen (Pullman/Tan)Es war einmal

Kennt ihr Haushalte, die ohne Märchensammlungen auskommen? Bereits als Kind habe ich die wunderbaren magischen Geschichten sehr geliebt und konnte nicht genug von ihnen bekommen. Zahlreiche Ausgaben hatten wir zu Hause, und dabei störte es mich nicht, dass darin oft die gleichen Märchen enthalten waren, denn die Bilder waren alle anders und ich konnte mich immer wieder auf’s Neue mit den alten Geschichten beschäftigen. Eine Leidenschaft, die mir bis heute erhalten geblieben ist. (more…)

16. September 2017

Neues zu den Märchenanthologien
Gewinn des Deutschen Phantastik Preises

Category: News – Darkstar – 12:00

Banner Antho2017

Heute komme ich endlich dazu, euch ein Update in Zusammenhang mit den von mir herausgegebenen Märchenfantasy-Anthologien zu geben, die im Drachenmond Verlag erscheinen.

1. Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln wurde mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet

Wir sind immer noch ganz beschwippst vor Glück.

Am Samstag, dem 02.09.2017 wurden in Oberhausen im Rahmen der Phantastika auf einer Abendgala die Gewinner des Deutschen Phantastik Preises 2017 bekannt gegeben.

Die Kurzgeschichtensammlung war in der Kategorie Anthologie nominiert. Und hat dank eurer Stimmen das Rennen gemacht.

Es war ein aufregender Moment, an dem Abend auf die Bühne zu gehen und den Preis entgegen zu nehmen. Vor allem, weil ich erst wenige Stunden davor meinen Debütroman Rosen und Knochen erstmals in die Hand genommen habe, der an diesem Tag erschien.

Mein Herz hat während der Dankesrede ziemlich geklopft, aber ich hoffe, es ist rüber gekommen, was ich sagen wollte:

Dass zwar ziemlich viel Schweiß und Herzblut von mir in „Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln“ geflossen ist, aber eben auch das anderer Leute – allen voran Astrid Behrendt, meine großartige Verlegerin, die Zeit und Geld in dieses Projekt investiert hat. Neben den Autoren, den Illustratoren und Alexander Kopainski, der das umwerfende Cover erstellt hat, waren das auch viele Menschen hinter den Kulissen – von den Übersetzern bis hin zu den fleißigen Menschen, die in letzter Minute nochmal über die Geschichten drüber gelesen haben, damit das Buch rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse 2016 erscheinen konnte.

Und dass ich mich freue, dass es die Rubrik „Beste Anthologie“ gibt in einer Zeit, in der es Kurzgeschichten schwer haben. Ich finde, dadurch erkennt man auch die Arbeit von uns allen an, die Anthologien herausgeben, die verschiedenen Verlage, die sich an diese speziellen Bücher trauen – vor allem, aber nicht ausschließlich, meine diesjährigen Mitnominierten.

Danke, also.

DPP2017Astrid&ich

Astrid Behrendt & ich mit dem Deutschen Phantastik Preis; Foto: Fabienne Siegmund

Meine Glückwünsche gehen natürlich auch an die anderen Preisträger, vor allem natürlich an liebe Bekannte wie Alexander Kopainski (Bester Grafiker), Nicole Böhm (Beste Serie für Die Chroniken der Seelenwächter), Nicole Godzek (Bestes Debut mit Die Magie der Namen) und meine Drachenmond-Kollegin Mirjam Hüberli aus der Schweiz (Bester Internationaler Roman mit Rebell)!

2. Rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse soll eine zweite Märchenanthologie erscheinen.

Neulich habe ich bereits darüber gepostet und auch den Titel und die beteiligten Autoren bekannt gegeben.

In Hexenwäldern und Feentürmen wird noch einmal eine ganze Kante dicker sein als ihre Vorgängerin. Aufmachung und Preis bleiben allerdings gleich. Die Anthologie ist bereits über den Drachenmond Verlagsshop vorbestellbar.

Wenn ihr euch für die Märchenanthologie interessiert, würde ich mich freuen, wenn ihr sie tatsächlich vorbestellt – und natürlich über sie sprecht! -, denn das hilft uns dabei, in die Zukunft zu planen.

Was ich damals noch nicht enthüllt habe, war das – erneut umwerfende – Cover, das Alexander Kopainski für die 2017er-Anthologie entworfen hat:

Cover Antho2017

Der Klappentext liest sich wie folgt:

Tief verborgen in verwunschenen Wäldern leben magische Wölfe, weben finstere Hexen mächtige Zauber und suchen mutige Recken nach Erlösung.

Lausche dem Gesang der Sirenen, triff den König der Feen und tanze mit den Wesen der Anderswelt im Mondlicht.

Doch achte auf deine Schritte. Denn wer sich in den Schatten dieser Welt verliert, bleibt auf ewig verschwunden.

Was sagt ihr?

Es ist ein wahres Juwel, finde ich. Zumal die Farben und das Design die magische, oftmals auch dunkle Atmosphäre gut andeuten, die vielen der diesjährigen Geschichten gemein ist.

Es hat einen riesengroßen Spaß – und wirklich viel Arbeit – gemacht, In Hexenwäldern und Feentürmen zusammenzustellen. Ich hoffe, die Mischung gefällt euch.

Nächste Woche werde ich auf meiner Autoren-Seite auf Facebook damit beginnen, die einzelnen Autoren und Geschichten der diesjährigen Anthologie vorzustellen.

Meine Geschichte, so viel verrate ich schon jetzt, spielt in einer Art alternativem Murano und handelt von einem Zauberspiegelmacher.

Hier könnt ihr übrigens die beiden Anthologien online bestellen:

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

In Hexenwäldern und Feentürmen

26. Juli 2017

Coverreveal ROSEN UND KNOCHEN

Category: News – Darkstar – 15:49

Endlich darf ich offiziell das Titelbild zeigen!

So wird das Cover von Rosen & Knochen aussehen – meinem Debüt, das demnächst im Drachenmond Verlag erscheint. (Wann genau das sein wird und ab wann es vorbestellbar ist, werde ich noch berichten).

Rosen und Knochen - Umschlag

Das Cover stammt von der wunderbaren Marie Graßhoff und ich bin sehr glücklich damit.

Zwar sind Muireann und Rose, meine beiden Heldinnen, nicht in königlichen Gewändern im Wald unterwegs, aber das Bild fängt für mich wunderbar die Atmosphäre ihrer Geschichte ein.

Über diese habe ich in einem älteren Eintrag ja bereits gesprochen, und eine Leseprobe gab es auch schon.

Heute stelle ich euch außerdem den offiziellen Klappentext vor:

***************************************

Fürchtest du dich, bei Mondschein das Grab einer Hexe zu betreten?

Unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot ziehen die Dämonenjägerinnen Muireann und Rose durch die Lande. Sie bekämpfen Trolle, retten Jungfrauen vor Wassermännern und vertreiben Kobolde aus Mühlen und Bauernhäusern.

Als sie von den Bewohnern eines kleinen Dorfs angeheuert werden, den spukenden Geist einer Hexe unschädlich zu machen, geraten sie allerdings in ein alptraumhaftes Abenteuer, das sie an ihre Grenzen führt. Und das ein gut gehütetes Geheimnis ans Licht bringt, das eine von ihnen vor der anderen gern für immer verborgen hätte …

Ein dunkles Märchen

***************************************

Was sagt ihr?

 

14. März 2017

Disneys DIE SCHÖNE UND DAS BIEST
Was ihr im Kino erwarten dürft – und was nicht

Category: News – Darkstar – 10:00

Die Schöne und das Biest 2017Als großer Märchenfan ist Disneys Die Schöne und das Biest der Film, auf den ich in den letzten Monaten am stärksten hingefiebert habe.

Am Donnerstag startet der Streifen endlich in den Kinos. Ich darf euch heute schon in meiner Review, wie er mir gefallen hat.

Eingangs kann ich euch bereits versichern, dass der Film genau das hält, was der Trailer verspricht:

Eine nahezu 1:1 Umsetzung der Zeichentrickversion.

Regisseur Bill Condon betont diesbezüglich: „In jüngster Zeit gab es einige Filme, die bekannte Geschichten rundum neu erfunden oder aus dem Blickwinkel einer anderen Figur erzählt haben.“ (more…)