Darkstars Fantasy News


10. April 2017

ELANE: ARCANE II
Phantastischer Fantasy Folk

Category: Rezensionen – Darkstar – 12:00

Arcane 2Ihr mögt es melodisch und phantastisch? Dann hab ich heute einen Tipp für euch: ARCANE II – das neue Album der Fantasyfolk-Band ELANE.

Bereits das Vorgängeralbum Arcane hat mir sehr gut gefallen und läuft immer mal wieder auf dem Player. In Arcane II haben sich Elane meiner Ansicht nach noch mal ein Stück weiter entwickelt. Wieder sind die Songs mit Feingefühl arrangiert und eingespielt. Dabei ist die Reihenfolge der Songs mit Bedacht gewählt, die Übergänge sind gut aufeinander abgestimmt und Elane lässt sich für jedes Lied die notwendige Zeit. (Mein Lieblingslied auf dem Album ist 5 Minuten lang!).

Das Ergebnis kann sich hören lassen: Opulent und mystisch ziehen die Songs einen richtig in die Stimmung der jeweiligen Lieder hinein. Zudem sind sie sehr gut auf die Leadsängerin Joran zugeschnitten. Da macht sowohl das bewusste Zuhören und auf Text und Details in der Instrumentalisierung achtend Spaß, als auch das Abspielen der Lieder im Hintergrund.

Für die Lieder von Arcane und Arcane II hat sich die Band von den phantastischen Romanwelten von Kai Meyer inspirieren lassen. Weder muss man allerdings die Vorlagen kennen, um sich in die Lieder zu verlieben, noch braucht man Angst vor Spoilern zu haben.

Was ich am neuen Album sehr mag ist seine Vielseitigkeit. Arcane 2 bietet lupenreinen Filk (bzw. „Fantasy-Folk“) und ins Ohr gehenden Folk-Pop – mal orientalisch angehaucht, mal überraschend modern.

„Every Page A Heartbeat“ ist ein romantisches Duett, das direkt ins Ohr geht (auch wenn ich die Accoustic-Version des Songs, der vor ein paar Monaten erschienen ist, bevorzuge). „Sabatea’s Song“ und „Magic Carpet Ride“ erwecken Tausendundeine Nacht-Flair und „Aurora“ ist ein faszinierender melancholischer Popsong.

Meine persönlichen Highlights des Albums und Anspieltipps sind

1) „Leinen Los“, eines der wenigen Lieder mit einem deutschen Text. (Das nächste Mal dürfen es gern mehr sein!) Das Lied verwandelt sich nach ungefähr der Hälfte seiner Laufzeit in einen richtig treibenden Gute-Laune-Song mit Ohrwurmqualitäten.

2) „Aura“ – ein Titel, der es einem nicht einfach macht. Nicht nur ist er extrem melancholisch, sondern auch fast schon disharmonisch am Anfang. Aber je länger man ihn hört, desto stärker wird man in seinen Bann gezogen. Das hat schon fast etwas Hypnotisches.

3) „Breath of Gold“, das vielleicht am wenigsten filkigste und am ehesten popige Lied auf dem Album. Aber das tut meiner Begeisterung für diesen Song keinen Abbruch. Mich hat es bereits mit den ersten Akkorden und ich kann es zig mal hintereinander hören.

Für die Kai Meyer-Fans noch ein Hinweis darauf, mit welchen Stoffen sich Elane diesmal beschäftigt hat:

Die Sturmkönige
Die Seiten der Welt
Das Wolkenvolk
Frostfeuer
Die Alchimistin
Die Wellenläufer

Meine Empfehlung:

Hört euch den Album-Teaser an.

Wenn euch gefällt, was ihr hört, holt euch die CD. Und am besten auch gleich Arcane 1. Ihr werdet es nicht bereuen.

Weiterführende Links:

Elane auf Facebook und im Web.

Mein Interview mit der Band.

Meine Review des vorangegangenen Albums Arcane.

1 Kommentar »

  1. Ich LIEBE Elane seit Jahren, und das neue Album ist wahrlich wieder ein Höhepunkt ihres Schaffens! Es zieht einen in seinen Bann und lässt einen nicht mehr los! Dazu noch das zauberhaft gestaltete Digipack, besser geht’s nicht mehr!

    Comment by Claudia — 10. April 2017 @ 20:35

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .