Darkstars Fantasy News


9. November 2019

Leserunde zur neuen Märchenantho

Category: News – Darkstar – 20:16

Durch Eiswüsten und FlammenmeereWie auch in den vergangenen Jahren veranstalte ich auf Lovelybooks eine Leserunde zur neuen Märchenanthologie, die im Drachenmond Verlag erschienen ist.

Heute startet sie offiziell und ich würde mich freuen, wenn ihr Lust hättet, gemeinsam mit uns Autor*innen unsere neuen Märchenadaptionen zu entdecken.

Inzwischen ist auch die ebook-Version erschienen, so dass ihr im Grunde sofort mit Loslegen könntet.

Mehr über die Märchenanthologie erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Darum geht es:

Es war einmal eine Zeit, in der Schneeköniginnen die Welt mit Eis überzogen und Hexen Menschen in Tiere verwandelten.
So jedenfalls erzählt man sich.

Was aber wäre, wenn Zauberinnen Mädchen in Türme sperrten, um sie zu schützen?
Wenn der Herzkönigin einst selbst das Herz gebrochen wurde?
Wenn man fortgehen muss, um sich selbst zu finden?

Es ist an der Zeit, auch die Stiefmütter, die Wölfe und die Todesfeen zu Wort kommen zu lassen.

Bist du bereit für ihre Geschichten?

Zur Leserunde: dort entlang.

4. November 2019

Neue Märchenfantasy mit Russland-Flair

Category: News – Darkstar – 20:11

Der Bär und die NachtigallVor ein paar Wochen ist im Heyne Verlag Katherine Ardens Trilogie-Auftakt DER BÄR UND DIE NACHTIGALL erschienen.

Dabei handelt es sich um eine märchenhafte Fantasy, die im englischsprachigen Raum bereits recht viel Aufmerksamkeit erhalten hat. Ich bin gespannt, wie das Buch hierzulande ankommt (nicht zuletzt deswegen, weil die Fortsetzung von ROSEN & KNOCHEN auch mit russischen Märchenmotiven spielt).

Darum geht’s in DER BÄR UND DIE NACHTIGALL

In einem Dorf am Rande der Wildnis, weit im Norden Russlands, wo der Wind kalt bläst und der Schnee viele Monate des Jahres fällt, erzählt die alte Dienerin Dunja den Kindern des Grundbesitzers Pjotr Wladimirowitsch Geschichten über Zauberei, Folklore und den Winterkönig mit den frostblauen Augen. Verbotene Geschichten über eine uralte Magie.

Doch für die junge, wilde Wasja sind dies weit mehr als Märchen. Sie allein kann die Geister sehen, die ihr Zuhause beschützen. Und sie allein spürt, dass sich in den Wäldern eine dunkle Magie erhebt

Mehr über das Buch erfahrt ihr auf der Verlagswebsite.

Bei Audible gibt es übrigens auch ein Hörbuch.

25. Oktober 2019

#AllHallowsReadGermany – SIEBENGESCHICHTEN

Category: News – Darkstar – 09:00

Dieses Jahr bin ich wieder dabei bei ALL HALLOWS READ GERMANY – einer schönen, gemeinschaftlichen Oktober-Aktion, aus der Tanja Karmann inzwischen eine Tradition gemacht hat.

All Hallows Read 2019

Nicht nur findet ihr bei einer Reihe Blogger passende Lektürentipps für HALLOWEEN. Ihr könnt darüber hinaus auch Buchpakete gewinnen. Wie das alles genau funktioniert und wie die Idee entstanden ist, verrät Tanja auf ihrer Website.

Gestern hat die Aktion bei geeksantiques.de Halt gemacht. Heute geht es bei mir weiter. Ich bin übrigens nicht zum ersten Mal dabei. Vor zwei Jahren habe ich bereits einen unheimlichen Kinderbuchklassiker vorgestellt. Dieses mal habe ich mich wieder für ein Buch für Kinder entschieden, und zwar für die gruselige Sammlung Siebengeschichten von Nina Blazon.

SiebengeschichtenSiebengeschichten versammelt sieben Schauergeschichten. Sie alle stammen aus der Feder von Nina Blazon. Jede von ihnen spielt jedoch auf einem anderen Fleckchen Erde. (more…)

23. Oktober 2019

ALL HALLOWS READ GERMANY ist wieder da

Category: News – Darkstar – 21:33

Schon gehört:

Tanja Karmann hat auch dieses Jahr wieder die deutschsprachige ALL HALLOWS READ-Aktion gestartet – ich bin in den kommenden Tagen auch mit dabei.

Wenn ihr auf der Suche nach gruseligen Buchtipps zu HALLOWEEN seid oder eins von fünf Buchpaketen gewinnen wollt, dann schaut mal hier!

15. Oktober 2019

Maleficent – Mistress of Evil (Spoilerfreie Review)

Category: News – Darkstar – 16:15

Mistress of Evil KinoplakatShe’s back!

Es ist kein Geheimnis, dass ich ein riesengroßer Maleficent-Fan bin. Von allen Disney-Realverfilmungen der letzten Jahre ist dieser Film für mich der mit Abstand gelungenste – eben weil er den ursprünglichen Zeichentrickfilm und die zugrunde liegenden Märchenmotive so umwerfend überraschend neu interpretiert hat, ohne dem Original untreu zu werden.

Dass es mit Maleficent – Mächte der Finsternis ein Sequel geben würde, hat mich im Vorfeld gleichermaßen begeistert und nervös gemacht. Kann dieser Film überhaupt mit dem großartigen ersten Streifen mithalten?
Inzwischen habe ich eine Preview gesehen und kann sagen: Ja, kann er! Warum ich das so sehe, verrate ich in meiner nachfolgenden Review, die ich weitestgehend frei von Spoilern halte:

Worum geht’s überhaupt?

Mistress of Evil, wie der Film im Original heißt, spielt einige Jahre nach Maleficent. Aurora herrscht als Königin der Moore über Feen und Elfen. Ihre Liebe zu Prinz Phillip ist gewachsen und die beiden wollen heiraten. Sehr zum Missfallen ihrer „Mütter“, die jeweils unterschiedliche Gründe haben, warum die Welt der Feen und die Welt der Menschen weiterhin getrennt voneinander existieren sollten.

Als Maleficent und Königin Ingrith aufeinander treffen, kommt es zu einem solch explosiven Eklat, dass ein Krieg zwischen Feen und Menschen auszubrechen droht …

Meine Meinung:

Mistress of Evil KinoplakatVon den Drehbuchautoren war es eine weise Entscheidung, den Film mehrere Jahre nach Maleficent spielen zu lassen. So hatten die Figuren die Möglichkeit, zu reifen und sich zu verändern. Vor allem Aurora ist nicht mehr das naive kleine Mädchen aus dem ersten Film. Auch Maleficent hat einige ihrer Ecken und Kanten verloren.

Wenngleich der Streifen inhaltlich nicht ganz an den herausragenden ersten Film heranreicht, kann ich ihn euch uneingeschränkt ans Herz legen, wenn ihr Märchenfantasy liebt. So gern würde ich euch über einige unerwartete Twists im Film berichten, aber ich will euch den Spaß bei einem Kinogang nicht kaputt machen.

Sagen darf ich allerdings, dass Mistress of Evil das Maleficent-Universum auf eine ganz phantastische Art und Weise erweitert. Wir werfen einen Blick über das Reich der Moore hinaus. Die Welt der Feenwesen wächst und wie auch im ersten Teil haben die Designer und die SFX- und CGI-Experten ganze Arbeit geleistet. Sie bieten einen Augenschmaus. Visuell erinnern die Figuren an die Wesen von Brian Froud: von winzigen Pixies bis hin zu majestätischen Baummonstern. Man möchte eintauchen in diesen magischen Kosmos und ehrlich, ich hoffe, nach Mistress of Evil wird es – ob nun mit oder ohne Angelina Jolie – noch weitere Filme aus dieser Welt geben. Den Film habe ich in 2D gesehen und die Bilder waren richtiggehend berauschend.

Ebenfalls überzeugend waren der Score und die Schauspielerleistungen.

Elle Fanning, in Maleficent noch süß, wird mit jedem Jahr besser und überzeugt hier in der schwierigen ambivalenten Rolle als angehende Königin und Ehefrau auf der einen, Tochter einer dominanten Mutter auf der anderen Seite. Und Angelina Jolie ausgerechnet Michelle Pfeiffer gegenüberzustellen: das ist ein Match made in Heaven. Beide spielen ihre Rollen hervorragend. Angelina Jolie ist Maleficent.

Mistress of Evil IngrithIm Vorfeld habe ich oft die Kritik gehört, dass die Leute befürchten, dass das Drehbuch von Teil 2 ihre Wandlung von der bösen Fee zur gutherzigen „Mutter“ aus Teil 1 negieren könnte – aber das ist nicht der Fall. Zwar wandelt sich Maleficent auch in Mistress of Evil, aber das absolut überzeugend – sicher nicht zuletzt dank Jolie. Es ist ein Fest, sie auf Michelle Pfeiffer treffen zu sehen – bei der man nicht umhin kommt, festzustellen, wie sehr ihr Fantasy-Streifen stehen (man denke nur an Der Tag des Falken oder Der Sternwanderer).

Wenn ich dem Film etwas vorwerfe, dann allenfalls, dass ihm gerade in Bezug auf Königin Ingrith ein bisschen mehr Hintergrund gut getan hätte. Was die Psychologie der Figuren angeht, erfordert der Film Mitdenken vom Zuschauer. Die Handlungen der Beteiligten sind nachvollziehbar, wenn man sich ins Gedächtnis ruft, woher sie kommen und welche Ziele sie erfolgen. Wer sich darauf einlässt, wird sich erstaunt, berührt, erfreut, aufgebracht, traurig und glücklich fühlen.

Abschließend möchte ich noch betonen, dass Mistress of Evil wie bereits Maleficent mit wirklich viel Fingerspitzengefühl Motive aus dem Dornröschen-Märchen und der Elfen- und Feenmythologie aufgreift und auf überraschende Weise teils auch ganz unauffällig in die Filmhandlung verwebt. Ob wir nun von Flüchen sprechen oder Dornenhecken.

Maleficent – Mistress of Evil ist anders, als ich erwartet habe, aber genau deshalb so gut.

Unbedingt auf der großen Leinwand sehen!

14. Oktober 2019

FBM2019 – meine Termine

Category: News – Darkstar – 22:29

FBM2019 TermineBald geht’s wieder los! Freut ihr auch schon so sehr auf die Buchmesse?

Falls ihr Lust habt, mich zu treffen – hier kommen meine offiziellen Termine:

MESSE-DONNERSTAG

11:00 Uhr – Signierstunde beim Drachenmond
15:00 Uhr – Signierstunde beim Drachenmond

MESSE-FREITAG

10:00 Uhr – Signierstunde Märchenanthologie beim Drachenmond
16:00 Uhr – Signierstunde beim Drachenmond

MESSE-SAMSTAG

12:00 Uhr – Signierstunde Märchenanthologie beim Drachenmond
13:00 Uhr – Meet & Greet der schreibwg bei der Greenlight Press
14:00 Uhr – Signierstunde BECOMING ELEKTRA bei ueberreuter

WO?

Den Drachenmond Verlag findet ihr Halle 3.0, Stand K2
Den ueberreuter Verlag findet ihr Halle 3.0, Stand F33

Die Bücher könnt ihr natürlich vor Ort kaufen. Ich habe aber auch Postkarten und Lesezeichen dabei. Es würde mich total freuen, wenn ihr „Hallo“ sagt.

7. Oktober 2019

Durch Eiswüsten und Flammenmeere
Die vierte Märchenanthologie erscheint bald

Category: News – Darkstar – 20:30

Durch Eiswüsten und Flammenmeere

Fast schon fühlt es sich wie ein kleines Wunder für mich an: Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse 2019 erscheint DURCH EISWÜSTEN UND FLAMMENMEERE – die vierte von mir herausgegebene Märchenanthologie.

Thematisch sind diesmal viele Geschichten aus der Sicht der „ursprünglichen Bösewichte“ enthalten, und zwar aus der Feder von:

Adrian, Julia
Behrendt, Astrid
Bendzko, Nora
Bernard, C.E.
Dessalles, Julia
Haderer, Katharina V.
Handel, Christian
Hasse, Stefanie
Jehanzeb, Sameena
Köllinger, Maja
Lionera, Asuka
Rina, Lin
Siegmund, Fabienne
Tack, Stella A.
Thomsen, Emily
Weber, Michelle Natascha

Der Klappentext von DURCH EISWÜSTEN UND FLAMMENMEERE liest sich wie folgt:

Es war einmal eine Zeit, in der Schneeköniginnen die Welt mit Eis überzogen und Hexen Menschen in Tiere verwandelten.
So jedenfalls erzählt man sich.

Was aber wäre, wenn Zauberinnen Mädchen in Türme sperrten, um sie zu schützen?
Wenn der Herzkönigin einst selbst das Herz gebrochen wurde?
Wenn man fortgehen muss, um sich selbst zu finden?

Es ist an der Zeit, auch die Stiefmütter, die Wölfe und die Todesfeen zu Wort kommen zu lassen.

Bist du bereit für ihre Geschichten?

Erneut erhält das Buch wundervolle, individuell angefertigte Illustrationen von So’Lil Art.

Bestellen könnt ihr DURCH EISWÜSTEN UND FLAMMENMEERE überall im Buchhandel oder – signiert von Astrid – direkt im Shop des Drachenmond Verlags.

25. September 2019

Juliet Marilliers neuer Roman ist erschienen

Category: News – Darkstar – 15:23

The Harp of KingsAnfang des Monats erschien THE HARP OF KINGS, der neue historisch-phantastische Roman von Juliet Marillier (Sevenwaters).

Es ist der Auftakt einer neuen Trilogie. Im Mittelpunkt steht eine junge Frau, die sowohl Bardin als auch Kriegerin werden möchte:

Eighteen-year-old Liobhan is a powerful singer and an expert whistle player. Her brother has a voice to melt the hardest heart, and is a rare talent on the harp. But Liobhan’s burning ambition is to join the elite warrior band on Swan Island. She and her brother train there to compete for places, and find themselves joining a mission while still candidates. Their unusual blend of skills makes them ideal for this particular job, which requires going undercover as traveling minstrels. For Swan Island trains both warriors and spies.

Their mission: to find and retrieve a precious harp, an ancient symbol of kingship, which has gone missing. If the instrument is not played at the upcoming coronation, the candidate will not be accepted and the kingdom will be thrown into disarray. Faced with plotting courtiers and tight-lipped druids, an insightful storyteller, and a boorish Crown Prince, Liobhan soon realizes an Otherworld power may be meddling in the affairs of the kingdom. When ambition clashes with conscience, Liobhan must make a bold decision—and the consequences may break her heart.

Der Dreiteiler spielt übrigens in der gleichen Welt, in der auch ihre Sevenwaters– und Blackthorn & Grim-Romane angesiedelt sind. Welche Verbindung es zwischen Blackthorn und Liobhan gibt, möchte ich aber noch nicht verraten.

In einem Interview zum Buch hat die Autorin zudem verraten, dass das Feenvolk diesmal eine größere Rolle spielt als in ihren vorangegangenen Erwachsenenromanen.

Das Buch online bestellen: The Harp of Kings!

Neuer FROZEN 2 Trailer

Category: News – Darkstar – 15:07

Ein neuer Trailer zur Fortsetzung von Disneys DIE EISKÖNIGIN ist online gegangen.

Endlich bekommen wir eine etwas bessere Vorstellung davon, worum es in dem Animationsmärchen gehen könnte:

Als großer Frozen-Fan freue ich mich bereits riesig auf den Streifen.

1. September 2019

Becoming Elektra als Hörbuch

Category: News – Darkstar – 21:24

Mein Jugendbuchdebüt ist jetzt als Hörbuch erschienen, eingelesen von Nora Jokhosha. Die Sprecherin hat passenderweise auch bereits Delphine in „Orphan Black“ ihre Stimme geliehen und findet für Isabel und ihre Geschichte den richtigen Ton.

Diejenigen von euch, die Lust auf BECOMING ELEKTRA haben, aber keine Zeit zum Lesen finden, können sich jetzt das ungekürzte Hörbuch bei Audible schnappen.

Oder zumindest mal die Hörprobe anspielen.