Darkstars Fantasy News


17. November 2019

Cornelia Funke: Palast aus Glas

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 13:37

Palast aus GlasLiebt ihr Cornelia Funkes märchenhafte Spiegelwelt? Dann freut ihr euch sicher ebenso sehr wie ich, dass mit PALAST AUS GLAS ein neues Buch der Autorin erschienen ist.

Dabei handelt es sich um eine illustrierte Kurzgeschichtensammlung. Auf rund 180 Seiten (und mit zahlreichen Zeichnungen aus ihrer Feder) nimmt uns Cornelia Funke auf neue Abenteuer in diese Welt mit.

Und wenn ich Welt sage, meine ich wirklich Welt 

Denn die Geschichten spielen nicht nur alle zu unterschiedlichen Zeiten, sondern auch an unterschiedlichen Orten. Die erste Erzählung, Das Glas, das Blei und Gold beschert, entführt uns in das London der Spiegelwelt. Dort stößt ein armes Waisenmädchen in einer klirrendkalten Winternacht nicht nur auf einen magischen Schatz, sondern findet auch unerwartete Freunde – und Feinde.

Die Titelgeschichte hingegen spielt im Madrid unserer Welt (wenn auch nicht unserer Zeit), in die auf unerwartete Weise Magie Einzug hält.

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit den Helden aus der Reckless-Saga.

Jacob roch den Zimt in der kalten Abendluft, lange bevor das spitzgiebelige Haus zwischen den Bäumen auftauchte. Zimt und geschmolzener Zucker, Lebkuchenziegel und Dachschindeln aus mondlichtweiser Schokolade.

In Das Geschenk erfahren wir, wie Celeste zu einer Fuchswandlerin wurde. In Der Kamm der Hexe begleiten wir Jacob auf eines seiner allerersten Abenteuer in der Spiegelwelt. Und in Die Geige des Strömkarlen begeben sich Celeste und Jacob gemeinsam nach Stockholm, um die gestohlene Geige eines Wassermanns wiederzufinden.

Selbst die belebteren Gassen Stockholms schimmerten im Licht der Gaslaternen wie Sternenpfade.

Palast aus Glas - IllusUnnachahmlich erzählt Cornelia Funke Geschichten aus einer Welt der Feuerelfen und Däumlinge, der Wassermänner, Gestaltwandler, Feen und Zauberspiegel. Tatsächlich war es mir ganz egal, ob die Geschichten in Palast aus Glas von den Protagonisten der Buchreihe handelten oder von neuen Figuren. Ich habe sie alle ins Herz geschlossen. Vor allem Tabetha, die Heldin aus der ersten Erzählung – ich würde mich freuen, ihr ein anderes Mal wieder zu begegnen.

Ich lese viele Märchenadaptionen und Fairytale-Fantasyromane. Cornelia Funkes Spiegelwelt ist dennoch etwas Besonderes. Ihre Illustrationen verstärken noch den Eindruck, in eine Märchenwelt und ein anderes Zeitalter einzutauchen.

Egal, ob ihr bereits Fans der Spiegelwelt seit oder nicht: Palast aus Glas ist die perfekte Gelegenheit, in Cornelia Funkes Märchenwelt auf Erkundungstour zu gehen.

2. November 2019

Karen M. McManus: Two Can Keep A Secret

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 13:40

Two Can Keep A SecretEcho Ridge wäre eine durchaus idyllische Kleinstadt im Nirgendwo. Wären da nicht zwei Dinge. Zum einen besitzt der Ort einen äußerst makabren Freizeitpark namens Fright Farm. Zum anderen blickt der Ort auf zwei schreckliche Ereignisse, zwischen denen zwar zwanzig Jahre liegen, die aber dennoch miteinander zu tun haben könnten.

Vor rund zwei Jahrzehnten verschwand ein junges Mädchen spurlos. Vor ein paar Jahren verschwand ein anderes Mädchen. Es wurde ermordet auf der Fright Farm aufgefunden.

Und jetzt scheint der Mörder erneut zuschlagen zu wollen.

Kurz vor dem Homecoming Ball tauchen in der ganzen Stadt Drohbotschaften auf, die ein weiteres Unglück ankündigen. Wie sind die Verbrechen miteinander verknüpft? Steckt vielleicht sogar der gleiche Täter hinter allem?

Ellery ist gerade mit ihrem Zwillingsbruder Ezra nach Echo Ridge gezogen, um das letzte Schuljahr bei ihrer Großmutter zu verbringen. Die Polizei schärft ihr ein, sich bloß nicht in die Ermittlungen einzumischen, um nicht selbst in Gefahr zu geraten. Aber das schert Ellery wenig. Denn das Mädchen, das vor zwanzig Jahren verschwunden ist, war ihre Tante.

Mit ihrem Debütroman One of us is Lying erkletterte Karen McManus nicht nur die Bestsellerlisten, sie stürmte sie geradezu. Die Jugendbuchjury nominierte sie damit hierzulande mit dem Jugendliteraturpreis. Auch mich hat ihr Erstling gefesselt.

Auf ihren neuen Roman Two Can Keep A Secret war ich deshalb immens gespannt. Und tatsächlich erweist sich die Kleinstadt-Murder Mystery als ein ebensolcher Pageturner wie One of Us is Lying. Statt aus vier Perspektiven erzählt McManus ihre für sich stehende Geschichte diesmal aus zweien: aus der von Ellery, die mit ihrem schwulen Zwillingsbruder Ezra ziemlich unfreiwillig nach Echo Lodge gezogen ist. Und die von Malcolm, dessen älterer Bruder Hauptverdächtiger in dem Mordfall vor einigen Jahren war. Seither wird seine Familie ausgegrenzt und mit Argusaugen beobachtet.

Als Ellery Malcolm zu Beginn des Romans in einer verdächtigen Situation erwischt und ihn nichts an Messer liefert, freunden sich die beiden an. Gemeinsam mit Malcolms bester Freundin und Ellerys Zwillingsbruder machen sich die beiden daran, herauszufinden, wer hinter den ominösen Morddrohungen steckt.

Beide Handlungsstränge sind sehr eng miteinander verwoben. Überhaupt ist die „Zwei“, auf die bereits der Titel hinweist, ein wiederkehrendes Motiv im Roman – und das auf unterschiedlichste Weise. Das Setting ist herrlich atmosphärisch, die Charaktere interessant und der Stil der Autorin packend. Noch eine Seite, noch eine Seite – man kann Two Can Keep A Secret nur schwer aus der Hand legen.

Geschickt spielt McManus mit den Erwartungen der Leser. Sie lockt sie auf falsche Fährten und überrascht sie mit einem unerwarteten, aber durchaus glaubhaften Ende.

Wenn ihr einen ähnlichen Geschmack habt wie ich, werdet ihr begeistert sein. Denn soviel kann ich euch bereits versprechen: In Echo Ridge liegt mehr als nur eine Leiche begraben.

31. Oktober 2019

Mercedes Lackey: The Wizard of London (Audiobook)

Category: Hörbücher,Rezensionen – Darkstar – 14:35

Wizard of LondonEngland im Viktorianischen Zeitalter: Nach mehreren aufregenden Jahren in Indien ist Isabelle Harton mit ihrem Ehemann Frederick nach London gezogen. Gemeinsam haben die Hartons dort eine Internatsschule für Kinder aufgemacht, deren Eltern in den Kolonien leben, sowie für Kinder mit “Talent”, d. h. Kinder mit PSI-Fähigkeiten. Als die junge Sarah von ihren Eltern, die als Missionare in Afrika leben, an die Schule geschickt wird, erkennt Isabelle schnell, dass das Mädchen über besonders starke parapsychologische Kräfte verfügt. Nicht (more…)

27. Oktober 2019

Julia Adrian: Winters zerbrechlicher Fluch

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 14:23

Winters zerbrechlicher FluchDass ich die märchenhaften Geschichten von Julia Adrian liebe, ist kein Geheimnis. Auf WINTERS ZERBRECHLICHER FLUCH war ich, wie viele Leser*innen, schon lange gespannt. Und nachdem ich den ersten Teil der neuen Trilogie gelesen habe, kann ich voller Freude sagen: das Warten hat sich gelohnt!

Zum Inhalt möchte ich nicht allzu viel verraten, außer, dass es um mehr geht als um eine von einem Prinzen verschmähte Braut. Das Schicksal mehrerer Königreiche steht auf dem Spiel. Ein Spiel, in dem alle die Regeln kennen, außer die Protagonistin Mary, die lange nicht begreift, was wirklich um sie herum vorgeht.

Was als eine auf den Kopf gestellte Cinderella-Adaption beginnt, entwickelt sich zu einer komplexen Märchenfantasy. Julia Adrian erzählt eine unerwartet epische Geschichte aus zahlreichen Blickwinkeln. Wendungen und Überraschungen erwarten den Leser alle paar Seiten und verwandeln Winters zerbrechlicher Fluch in einen wahren Pageturner.

Dabei ist mir – obwohl ich Vielleser bin – der Anfang gar nicht so leicht gefallen. Jeder Charakter besitzt eine eigene Agenda. Die vielen Geheimnisse und unausgesprochenen Wahrheiten, die schon in den ersten Kapiteln auf den Leser einprasseln – damit muss man erst mal zu Recht kommen. Gleichzeitig laden gerade sie zum Weiterlesen ein: Was ist wirklich im Schwarzen Winter passiert? Warum verhält sich der Goldkönig so abweisend seiner Tochter gegenüber? Was geschah vor drei Jahren zwischen Mary und Prinz Tarek? Welches Geheimnis hüten die Turmbraut und die stumme Königin? Woher stammt Cinderella? Und und und …

Es ist wahnsinnig fesselnd, sich auf diese Spurensuche zu begeben, auch wenn Julia Adrian in diesem ersten Band mehr Fragen aufwirft als Antworten liefert.

Mir hat bereits DIE DREIZEHNTE FEE richtig gut gefallen. Julias Debüt hat mich verzaubert, auch wenn mir darin manches fast ein wenig zu schnell ging. In WINTERS ZERBRECHLICHER FLUCH nimmt sich Julia für ihre Figuren und ihre Geschichte mehr Zeit. Der Bann, in den sie dadurch ihr Publikum verstrickt, wird nur noch größer. Was nämlich gleich geblieben ist, ist Julias besonderer, märchenhafter Stil.

Tausend Bürstenstriche brauchte es, um mein Haar in Gold zu verwandeln.“

Unbedingt lesen, wenn ihr märchenhafte Fantasy mögt, die auch komplexer sein darf!

5. Oktober 2019

S. Jae-Jones: Shadowsong

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 11:37

ShadowsongDas Labyrinth atmete.
Das Rascheln um mich herum steigerte sich zu einem kratzenden Sturm. Es klang nicht mehr nach Blättern, die über den immer noch gefrorenen Boden wehten, sondern nach Fingernägeln – Klauen – die über Stein kratzten.

S. Jae-Jones düster-romantischer Fantasy-Roman WINTERSONG zählte im vergangenen Jahr zu meinen absoluten Lese-Highlights. Im Süddeutschland des frühen 19. Jahrhunderts suchte sich die junge Elisabeth einen Weg in die Unterwelt, um ihre geraubte Schwester aus den Klauen des Koboldkönigs zu befreien. Und sie verliebte sich …

Der Roman nahm ein bitter-süßes Ende. Elisabeth entschied sich für ein Dasein unter den Menschen und gegen den Erlkönig, dem ihr Herz gehörte. In SHADOWSONG spinnt die Autorin nun Elisabeths Geschichte fort … auf ebenso magische wie unerwartete Weise.

Wer nämlich glaubt, im Mittelpunkt von SHADOWSONG stünde der Versuch von Elisabeth, doch noch einen Weg zu finden, mit ihrem andersweltlichen König glücklich zu sein, der irrt. Vielmehr bemüht sich die Protagonistin diesmal, ihren Bruder zu retten, der von den Mächten der Anderswelt bedroht wird.

Mutter schnaubte. „Elfen. Die Wilde Jagd. Das Unheilige Heer. Man könnte fast meinen, dass sie an diese Märchen glaubt.“

Denn Elisabeths Flucht aus der Unterwelt hat das brüchige Gleichgewicht zwischen Unter- und Oberwelt ins Wanken gebracht. Die Braut des Koboldkönigs ist ihrem Grab unter der Erde entkommen. Die alten Gesetze verlangen aber dennoch, dass ein Preis bezahlt wird. Die Wilde Jagd reitet durch die frostklirrenden Winternächte auf der Suche nach einem anderen Opfer …

SHADOWSONG ist inhaltlich sowohl anders, als ich erwartet habe, als auch anders als WINTERSONG. Jones erweitert ihren Kosmos. Ihre Heldin verlässt die heimischen Gefilde und reist in die Welt auf der Suche nach Erlösung, auf der Suche nach Rettung für ihren Bruder, den sie verloren glaubt.

Gleichzeitig webt die Autorin in einem absolut umwerfenden Stil wieder eine düster-romantische, dunkle, glitzernd-gefährliche Geschichte voller großartiger Schauplätze und greifbarer Emotionen. Bittersüß ist auch SHADOWSONG, dazu unglaublich spannend und definitiv erneut ein Highlight.

Auch oder vielleicht gerade weil die Geschichte anders war als erwartet, habe ich die Rückkehr in den Erlkönig-Kosmos extrem genossen. Es ist ein Roman, den ich sicher in Zukunft gern wieder lesen werde. Und wieder. Weil Elisabeth eine überzeugende, vielschichtige, ehrliche Protagonistin ist, die mitunter auch mal unbequem sein kann. Und weil S. Jae-Jones einfach phänomenal schön schreibt.

Wenn ihr dunkelromantische Geschichte um alte deutsche Mythen mögt, solltet ihr unbedingt den Zweiteiler lesen!

Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagswebsite.

Extra: Mein Interview mit der Autorin!

10. September 2019

Reif für die Insel?
Zwei Hörbücher über Wetterhexen & Wasserpferde

Category: Hörbücher,Rezensionen – Darkstar – 19:00

Salt & StormDas Rauschen des Meeres, scharfkantige Felsen, windzerzauste Grasflächen und das Gefühl von Gischt auf der Haut

Auf dem Hörbücher Blog habe ich zwei Hörbuchempfehlungen für euch, die auf abgelegenen Inseln spielen.

In beiden Romanen spielt das Übernatürliche eine Rolle – und ein unangepasstes junge Mädchen.

Mehr erfahrt ihr dort.

7. September 2019

Jess Rothenberg: The Kingdom

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 21:06

The KingdomSieben jungen Frauen, die zwar wie Menschen aussehen, aber keine sind.

Ana und ihre „Schwestern“ sind Fantastinnen: künstlich erschaffene Wesen. Äußerlich sind sie zauberhafte Prinzessinnen. Aber unter der Haut verlaufen Drähte, in ihren Augen sitzen Kameras und statt schlagender Herzen besitzen sie Motoren. Ihre Aufgabe ist es, mit den Besuchern von The Kingdom zu interagieren: dem größten Freizeitpark der Welt.

Ana hinterfragt dieses „Leben“ nicht. Ihr macht es Spaß, mit Kindern und ihren Eltern zu spielen und Teepartys mit ihren „Schwestern“ zu feiern.

Bis zu dem Sommer, in dem eine ihrer Schwestern verschwindet.
Bis zu dem Sommer, in dem sie Owen kennenlernt.
Dem Sommer, in dem sie wirklich zu fühlen beginnt.

Jess Rohtenbergs Jugendroman THE KINGDOM – Das Erwachen der Seele hat mich begeistert. Auf gerade mal 330 Seiten erzählt die Autorin eine berührende, packende Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

Kann ein künstlich erschaffenes Wesen lieben? Meine Kollegin Stefanie Hasse hat das Buch als „Westworld meets Disneyland“ beschrieben, und das trifft sehr deutlich die Atmosphäre dieses Romans. Die Motive, auf denen Jess Rothenberg ihre Geschichte aufbaut, mögen nicht neu sein – das Wesen des künstlich geschaffenen Menschen kennen wir spätestens seit Frankenstein -, aber die in der Ich-Perspektive im Präsenz geschriebene Geschichte ist so packend erzählt, dass ich sie einfach nicht aus der Hand legen konnte.

Ein bisschen lag das sicher daran, dass mich THE KINGDOM in seinem Themen und seiner Schreibstimme an mein eigenes Buch erinnert. BECOMING ELEKTRA beschäftigt sich mit (fast) den gleichen Themen: Was bedeutet es, ein Mensch zu sein? Können Klone eigene Identitäten besitzen? Wenn du lange Zeit vorgibst, eine andere zu sein, was bleibt dann von dir? Was ist ethisch akzeptabel? All diesen Fragen geht auch Jess Rothenberg nach. Selbst die Gedankengänge unserer Protagonistinnen sind teils identisch.

Anders als ich erzählt die Autorin allerdings nicht linear – und das fand ich mega! Schon zu Beginn des Romans wird deutlich, dass in dem Sommer, in dem Ana „zum Leben erwacht“ etwas Schreckliches passiert, für dass sie sich vor Gericht verantworten muss. Abwechselnd erleben wir in kurzen Kapiteln Szenen aus der Vergangenheit und aus der Gegenwart, unterbrochen von Gerichtsprotokollen, der Beschreibung von Videoaufzeichnungen und vielem mehr.

Für mich persönlich war THE KINGDOM – Das Erwachen der Seele ein Lese-Highlight in diesem Sommer und ich will unbedingt mehr von der Autorin lesen.

Kennt ihr es bereits?

19. August 2019

Nina Blazon: Siebengeschichten

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 17:51

SiebengeschichtenGruselt ihr euch gern?
Mögt ihr, wenn es unheimlich wird und sich euch beim Lesen die Nackenhaare aufstellen?

Siebengeschichten versammelt sieben Schauergeschichten. Sie alle stammen aus der Feder von Nina Blazon. Jede von ihnen spielt jedoch auf einem anderen Fleckchen Erde.

Freunde fürs Leben spielt in einer irischen Klosterschule und setzt ein, als zwei Schülerinnen den Tod ihrer besten Freundin betrauern. Katzenwinterland entführt uns nach Amerika und zu einem unheimlichen Weihnachtsbaumverkäufer. Tante Dori vererbt ihrer Londoner Familie ein Gemälde mit einer mysteriösen Aura. In Elchtaufe fragt sich der Leser gemeinsam mit der jungen Protagonistin, warum (more…)

9. Juni 2019

David Levithan & Nina LaCour: You Know Me Well
Pride Month-Tipp über eine schwul/lesbische Freundschaft

Category: Hörbücher,Rezensionen – Darkstar – 12:00

You Know Me WellDavid Levithan hat sich mit „Two Boys Kissing“ in mein Herz geschrieben. Auf der Suche nach einem schönen neuen LGBT-Hörbuch habe ich mir deshalb „You Know Me Well“ geschnappt, einen Roman, den er zusammen mit Nina LaCour verfasst hat.

Im Mittelpunkt des Buchs stehen die Teenager Mark und Kate. Das ganze Schuljahr über haben sie die gleiche Klasse besucht, wirklich miteinander geredet haben sie jedoch nie.
Das ändert sich schlagartig, als sie sich in einer Gaybar in San Francisco zufällig über den Weg (more…)

29. Mai 2019

Kendare Blake: Der schwarze Thron
Die Kriegerin

Category: Romane – Darkstar – 09:02

Die Kriegerin (Blake)Die Giftmischerin Katherine wähnt sich am Ziel ihrer Träume. Ihre Schwestern liegen auf dem Grund des Ozeans. Sie selbst ist die Gekrönte Königin des Inselreich Fennbirns. Doch die Freude währt nur kurz. Die Menschen lieben sie nicht, sondern fürchten sie und nennen sie die Untote Königin. Ihre Ratsmitglieder misstrauen einander. Und der geheimnisvolle Nebel, der Fennbirn immer beschützt hat, verwandelt sich in eine Todesfalle. Katherine hat alle Hände voll zu tun, damit die Macht ihr nicht entgleitet, für die sie auf ganz grauenhafte Weise bezahlt hat.

Was sie nicht ahnt: (more…)