Darkstars Fantasy News


16. Juli 2020

Mein schwules Fantasy-Jugendbuch

Category: News – Darkstar – 08:29

Rowan und AshEr ist verlobt mit der Thronfolgerin.
Aber sein Herz gehört einem Prinzen …

Am kommenden Montag, den 20.07.2020, erscheint mein neues Jugendbuch bei ueberreuter: ROWAN & ASH – Ein Labyrinth aus Schatten und Magie.

Es geht um ein mittelalterlich anmutendes Inselkönigreich, das seinen Wohlstand dem Handel mit magischen Artefakten verdankt. Es geht um ein labyrinthartiges Höhlensystem unter den Ruinen eines Schlosses, in dem eine dunkle Hexe im Zauberschlaf gefangen gehalten wird. Und es geht um zwei junge Menschen: dem 16jährigen Rowan, Sohn eines Erzherzogs, und dem 17jährigen Ash, Sohn des Königs des Nachbarreiches. Und um die Gefühle, die die beiden füreinander empfinden.

Es geht (auch) um’s Coming Out

Es bedeutet mir sehr viel, dass ich diesen Roman schreiben durfte und es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, am Manuskript zu arbeiten. Ein Wunsch von mir war es seit jeher, ein Fantasy-Jugendbuch zu schreiben, in dem es ums Coming Out geht. Warum das so ist, und wie es dazu kam, dass ich ROWAN & ASH schreiben durfte, erfahrt ihr auf meiner Autoren-Website in einem Hintergrundartikel.

Signiertes Exemplar für Vorbesteller

Jetzt ist das Buch gedruckt und kommt in die Läden. Viele von euch haben es schon vorbestellt. (Tatsächlich läuft noch bis kommenden Sonntag Abend eine Vorbestelleraktion, bei der ihr das Buch signiert bestellen und bei der ihr eine Illustration der beiden Jungs als Postkarte bekommen könnt. Die Details gibt es in diesem Blogeintrag).
Danke an alle, die dieses Buch möglich gemacht haben.

Und falls ihr das Buch lest: Viel Spaß damit. Ich bin gespannt, was ihr davon haltet!

Das Buch könnt ihr z. B. bei der schwulen Buchhandlung Eisenherz online bestellen.

11. August 2018

Queere Helden in der Fantasy

Category: Artikel – Darkstar – 19:07

Vielleicht habt ihr es bereits entdeckt: Auf TOR online ist vor ein paar Tagen ein Artikel aus meiner Feder erschienen, der mir persönlich sehr am Herzen liegt:

LGBT Fantasy Header

Als schwuler Autor und Leser freue ich mich immer, wenn ich über Bücher stolpere, in denen queere Figuren eine Rolle spielen. Viele dieser Bücher erscheinen in Amerika. Aber mittlerweile schaffen es auch immer mehr Titel in die deutsche Übersetzung. Und – was noch viel erfreulicher ist – auch deutschsprachige AutorInnen beschäftigen sich mit dem Thema.

Der Artikel ist natürlich nicht erschöpfend. Es ist ein kleiner, persönlicher Streifzug – auf Facebook hat Fischer TOR den Artikel verlinkt, und dort findet ihr in den Kommentaren noch ganz viele weitere Tipps, falls euch das Thema reizt.

5. Juni 2015

Gay Friday: Söhne der Sünde
Urban Fantasy Romance von A. C. Lelis

Category: News – Darkstar – 15:00

Söhne der SündeAuf der Leipziger Buchmesse mache ich immer wieder einen (oder mehrere) Zwischenstops beim Cursed Verlag, der sich mit seinen Gay Romance-Romanen echt viel Mühe gibt (und jedes Jahr zudem mit einer sehr netten Stand-Besetzung punktet).

Dieses Jahr habe ich auch einen phantastischen Roman mit nach Hause genommen: „Söhne der Sünde„, von A. C. Lelis. Keine Angst, der Titel ist ein bisschen reisserischer als die Story selbst. Und die handelt davon: (more…)

1. März 2015

Holly Black: The Darkest Part of the Forest

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 15:00

Holly Black: The Darkest Part of the ForestAuf einer Lichtung mitten im Wald steht ein unzerstörbarer Glassarg, in dem ein gehörnter Feenprinz in einem ewigen Zauberschlaf liegt. Nichts kann ihn wecken. Seit Generationen kommen die Jugendlichen des kleinen amerikanischen Örtchens Fairfold an den Wochenenden hierher, um Parties zu feiern, laute Musik zu hören, Bier zu trinken und auf dem Sarg zu tanzen. Denn das die Welt der Feen ganz nah an unsere eigene grenzt, stört die Bewohner von Fairfolk nicht. Immerhin geht dieser Tage sogar ein Wechselbalg auf die örtliche Highschool. (more…)

7. Februar 2015

Heyne veröffentlicht Gay Fantasy im Juni

Category: News – Darkstar – 16:16

Der verschollene PrinzDa musste ich jetzt zwei mal gucken, als ich durch die Heyne-Vorschau geblättert hab. Eigentlich auf der Suche nach einem High Fantasy-Roman, der mich endlich mal wieder richtig anspricht, bin ich über „Der verschollene Prinz“ gestolpert.

Den Titel fand ich ansprechend, und als ich einen zweiten Blick auf das Cover geworfen und den Klappentext durchgelesen habe, dachte ich mir – o ha! Das könnte eine schwule Liebesgeschichte sein, auch wenn der Klappentext es nur stark andeutet, aber nicht ausspricht: (more…)