Darkstars Fantasy News


19. März 2009

Claudia Kern: Verrat
Der verwaiste Thron (2)

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 13:25

Claudia Kern: Verrat (Der Verwaiste Thron 2)Nach dem brutalen Mord an ihrer Familie versucht sich Ana Somerstorm – immer noch auf der Flucht vor ihren zahlreichen Feinden – allein zum Fürstentum Westfall durchzuschlagen, wo sie hofft, bei der Familie ihres Verlobten Schutz und Hilfe zu finden. Unterdessen quälen ihren totgeglaubten Bruder Gerit immer mehr Zweifel, ob es richtig war, den werwolfsartigen Nachtschatten zu helfen und das eigene Volk zu verraten. Auf seinem Weg mit der Armee der Nachtschatten in den Süden erkennt er nämlich, dass er die blutige, brutale Seite der Gestaltwandler doch gehörig unterschätzt hat. Ana hingegen fragt sich, ob es tatsächlich so klug war, den Geleitschutz ihres Kämpen Jonan aufzugeben, nur weil sich dieser als Nachtschatten enttarnt hat. Als sie in der Küstenstadt Sranizar einer Bande weiblicher Sklavenhändler in die Hände fällt, muss sie sich entscheiden, ob sie weiter eine Schachfigur der Mächtigen sein will, oder selbst in das Spiel mit eingreift.
Der Gelehrte Craymorus seinerseits versucht auf recht zwielichtige Weise, ein Mittel gegen die überwältigende Schlagkraft der Nachtschatten zu finden, die die Streitmacht von Westfall im hohen Norden des Landes längst vernichtend geschlagen hat und scheinbar unaufhaltsam auf das Fürstentum zurollt.

Man merkt schnell, dass Claudia Kern handlungstechnisch das Potential ihrer Geschichte nicht gleich in ihrem Auftaktband verschossen hat. Sie wartet nicht nur mit neuen, interessanten Örtlichkeiten wie etwa der halb verfallenen Stadt der Magier auf, sondern gewinnt ihrem Plot viele weitere Facetten ab. Obwohl Verrat inhaltlich direkt an Sturm – den ersten Teil der Trilogie – anknüpft, besitzt der Roman atmosphärisch eine etwas andere Färbung. Das mag vor allem daran liegen, dass sich die Handlung aus dem Norden des Reiches mehr in südliche Regionen verlagert. Große Teile der Geschichte spielen in der Küstenstadt Sranizar und in Westfall. Das erlaubt es Kern, unter Beweis zu stellen, dass sie dazu in der Lage ist, einen Kontinent mit durchaus unterschiedlichen Regionen und Kulturen zu erschaffen.

Was im Vergleich zum Vorgängerband allerdings gleich geblieben ist, ist das hohe Erzähltempo, mit dem sie die Handlung vorantreibt. Die Autorin verweilt nicht lange beim Innenleben ihrer Figuren. Sie verlässt sich darauf, dass dieses durch deren Taten transparent wird. Interessanterweise ist es noch am ehesten der frisch eingeführte Blickwinkel von Schwarzklaue, dem Anführer der Nachtschatten, den sie auch auf psychischer Ebene ausleuchtet. Ansonsten etabliert sie sich weiter als Autorin, die nicht viele Worte verliert. Das erweckt manchmal den Eindruck, dass das Fleisch auf dem durchaus komplexen Handlungsgerippe etwas mager ist. Andererseits gelingt es ihr, in ganz wenigen Sätzen – vor allem in den den Kapiteln voran gestellten Auszügen aus einem fiktiven Reiseführer – dem Leser ein detailreiches Bild ihrer Welt zu malen.

Schien der erste Band noch anzudeuten, mit welchem Volk (dem der Menschen oder dem der Nachtschatten) Kern sympatisiert, macht Verrat deutlich, dass es nicht so einfach ist, eine Grenze zwischen Gut und Böse zu ziehen. All ihre Figuren bis auf die letzte sind nicht eindeutig Schwarz oder Weiß, sondern Grau. Und beinahe jeder Charakter tut im zweiten Band etwas, für das man auf ihn herabschauen möchte.

Für nationale Standards traut sich die Autorin etwas: Sie schreibt keinen Völkerroman, keine Urban Mystery und keine Jugendfantasy, sondern konzentriert sich auf waschechte High Fantasy, die nur bei sehr oberflächlicher Betrachtung in der Tradition von George R. R. Martin steht. Allein dafür schon möchte man ihr gratulieren. Sollte Rache, der für Herbst dieses Jahres angekündigte Abschlussband der Reihe um den Verwaisten Thron, ebenso überzeugen wie Sturm und Verrat, verdient Claudia Kern für ihren Zyklus durchaus Achtung.

Fakten:

Titel: Verrat
Reihe: Der verwaiste Thron (2 von 3)
Autorin: Claudia Kern
Verlag: Blanvalet (Feb. 2009)
Aufmachung: Taschenbuch, 409 Seiten
Preis: 13,00 EUR

Bei Amazon bestellen: hier!

Rezension zum ersten Band auf Darkstars Fantasy News: hier!

Tags:

1 Kommentar »

  1. […] Verrat Tags: « Die elfte […]

    Pingback by Darkstars Fantasy News » Claudia Kern: RacheDer verwaiste Thron (3) | News & Interviews aus der wunderbaren Welt der Fantasy — 3. Oktober 2009 @ 11:40

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .