Darkstars Fantasy News


25. Januar 2015

Yelena Black: Dance of Shadows – Tanz der Dämonen

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 13:55

Dance of ShadowsDisziplin, Ehrgeiz und hartes Training bestimmen den Tagesablauf an der renommierten New Yorker Ballettakademie. Geist und Körper der Schüler werden unerbittlich gedrillt. Die wiederum träumen von einer glänzenden Karriere als Profitänzer.

Vanessa Adler ist eine herausragende Tänzerin, die selbst unter den großartigen Talenten der Akademie hervorsticht. Schnell rückt sie ins Augenmerk des undurchsichtigen, strengen Tanzmeisters Joseph und dessen Assistentin Hilda. Obwohl sie ein Neuankömmling an der Schule ist, wird sie gar bald nach ihrer Ankunft als die Hauptrolle in der Aufführung des “Feuervogels” besetzt. Das weckt den Neid und die Missgunst vieler älterer Mitschülerinnen, aber auch das Interesse von Zeb, dem heißbegehrten Schulschönling und einem ebenfalls extrem talentierten Tänzer.

Was niemand ahnt:
Vanessa ist nicht an die Akademie gekommen, weil sie von einem Leben als Primaballerina träumt. Sie will herausfinden, was mit ihrer Schwester Margaret wirklich passiert ist, die vor ihr auf die New York Ballettakademie gegangen und vor drei Jahren aus heiterem Himmel spurlos verschwunden ist. Auch sie wurde von Josef und Hilda dazu auserkoren, den Solopart in einer Ballettaufführung zu tanzen.

In New York erfährt Vanessa schließlich, dass Margaret nicht das erste Mädchen der Schule ist, dass von heute auf morgen verschwunden ist. Dreizehn Mädchen waren es in den letzten zwanzig Jahren. Sie alle sind nie wieder aufgetaucht. Vanessa glaubt nicht daran, dass jede einzelne von ihnen einfach nicht dem Druck an der Akademie gewachsen war.

Als ihre neue Freundin Elly verschwindet und ihr bei den Proben zum “Feuervogel” plötzlich in Visionen die Geister der verschwundenen Mädchen erscheinen, begreift Vanessa, dass sie selbst sich in große Gefahr gebracht hat. Doch es ist zu spät, um einen Rückzieher zu machen. Vanessa muss im wahrsten Sinne des Wortes um ihr nacktes Überleben tanzen …

In “Dance of Shadows – Tanz der Dämonen” verbindet die Autorin Yelena Black die Themen Ballett, Internatsgeschichte und Urban Mystery zu einem Jugendbuch, dass sich sehr süffig wegliest.

Das phantastische Element mag nicht allzu tief gehen, Blacks Schreibstil mag nicht sonderlich bemerkenswert sein, aber die Atmosphäre der Geschichte packt einen trotzdem – wenn man Ballettgeschichten mag. “Dance of Shadows” ist weniger düster und psychologisch als “Black Swan”, aber die Atmosphäre der Ballettakademie wird sehr gut eingefangen. Man nimmt Black jederzeit ab, dass sie weiß, wovon sie schreibt.

Das Geheimnis um die verschwundenen Mädchen und die mysteriöse “Feuervogel”-Aufführung sorgen zudem für den rechten dunklen Flair. Die Charaktere selbst sind – zumindest in den Nebenrollen – teils recht stereotyp, aber dabei sympathisch. Die “Liebesgeschichte” ist zwar etwas vorhersehbar, hat aber auch nicht sonderlich gestört.

Auch das Ende war nicht sonderlich überraschend, ist aber immerhin in sich abgeschlossen und lässt dennoch Raum für eine Fortsetzung (die in den USA im Frühjahr 2015 unter dem Titel “Dance of Fire” auch erscheinen soll).

Wer es auch gern mal ein bisschen oberflächlich mag und sich für Tanzgeschichten interessiert, sollte unbedingt mal reinlesen. Mich hat das Buch – trotz seiner offensichtlichen Schwächen – so gefesselt, dass ich es fast in einem Rutsch durchgelesen habe.

Den Roman online bestellen: hier!

1 Kommentar »

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, kommt ja gar nicht so schlecht weg.

    Ich halte es mal im Auge desweiteren..LG..Karin..

    Kommentar by karin — 27. Januar 2015 @ 13:36

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .