Darkstars Fantasy News


12. Mai 2009

Graus-Cover für Märchen-Roman

Category: News – Darkstar – 12:22

Wie angelt man sich eine MeerjungfrauSo sehr ich diverse von Blanvalet verlegte Bücher schätze: Mit “Wie angelt man sich eine Meerjungfrau” setzt der Verlag die Reihe wirklich schecklich unpassender und schrecklich anzuschauender Cover für Mercedes Lackeys märchenhafte Fantasy-Reihe um die Verzauberten Reiche nicht nur fort, sondern setzt dem ganzen noch die Krone auf.

Allein der Titel (im Original “Fortune’s Fool“) sorgt schon dafür, dass sich mir die Zehennägel aufrollen.

Ich bin mir nicht ganz sicher, welches Klientel Blanvalet versucht, mit diesem Look zu erreichen. Nicht, dass das amerikanische Cover unbedingt eine Augenweide wäre, aber wenn ich mir das deutsche Titelbild angucke, denke ich eher an einen Doris Day-Film als an Fairy Tale Fantasy.

Oder erwartet ihr da nicht eher eine Chick Lit-Roman á la Mary Janice Davidson meets Hollywood-Produktionen á la Splash und Verliebt in eine Hexe als eine romantische Märchengeschichte über die jüngste Tochter des Seekönigs, die sich in den siebten Sohn des Königs eines kleinen Reichs verliebt?

1 Kommentar »

  1. Ich denke da an die “Frechen Frauen” …
    Passt doch gut zu dieser ebenso furchtbaren Bezeichnung! :-)
    Schade, dass bei dem Cover und dem Titel ein falscher Eindruck entsteht. Die Beschreibung klingt wirklich nett, aber in die Hand genommen hätte ich das Buch von selbst wohl kaum!

    Kommentar by Corry — 12. Mai 2009 @ 20:47

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .