Darkstars Fantasy News


6. Juli 2014

Cinderella: Liebesgrüße aus Fabletown
Aschenputtel als Geheim-Agentin der Märchengemeinde

Category: Comics,Rezensionen – Darkstar – 13:00

Cinderella: From Fabletown with LoveCinderella scheint das It-Girl der Märchengemeinde zu sein: sie ist modebewusst, ist Besitzerin eines exklusiven Schuh-Ladens, um den sich aber andere kümmern müssen und praktisch ständig unterwegs auf der ganzen Welt – eine Globetrotterin, die nach der Scheidung ihres Märchenprinzen das Leben in vollen Zügen genießt.

Das denkt zumindest der überwiegende Teil der Märchengemeinde, der nicht ahnt, was Cinderella wirklich treibt. Denn in Wahrheit ist sie weniger Paris Hilton und viel mehr James Bond. Als Geheimagentin reist sie im Auftrag des Bürgermeisters von Fabletown hierhin und dorthin, um weltlichen Feinden ebenso wie magischen das Handwerk zu legen.

Ihr neuer Auftrag: Sie muss herausfinden, wer Zaubergegenstände aus der Märchenwelt in die Menschenwelt importiert, um sie an Sterbliche zu verkaufen. Cinderella erbittet die undurchsichtige Hexe Frau Totenkinder um Hilfe und reist nach Dubai, um die Fährte ihres Gegners aufzunehmen. Dort angekommen, trachtet man ihr nicht nur sofort nach dem Leben, sondern sie lernt auch die berühmte arabische Fable Aladin kennen, seines Zeichens ebenfalls Meisterspion. Widerwillig verbindet sich Cinderella mit ihm, um den Feind gemeinsam dingfest zu machen. Ihre gemeinsame Mission führt die beidenum die halbe Welt bis ins magische Land Thule …

Cinderella: Liebesgrüße aus Fabletown“ ist eine sechsteilige Mini-Serie, ein Spin Off von Bill Willinghams berühmter Comicreihe „Fables“. Alle sechs Episoden liegen hier in einem Sammelband vor. Es ist sicher von Vorteil, das Konzept von „Fables“ zu kennen – unsterbliche Märchenfiguren sind vor Jahren in unsere Menschenwelt geflohen und leben in New York unerkannt in einem kleinen Stadtviertel in unserer Mitte -, aber auch, wer die Mutterserie nicht kennt, findet vermutlich schnell in die Geschichte. Es ist diesbezüglich ein Vorteil, dass diese sich vor allem auf Cinderella konzentriert und diverse andere Figuren aus „Fables“ nur Nebenrollen spielen.

„Clueless“ wird zu „James Bond“: Kann das funktionieren?

Ja, und wie. Chris Roberson, dem Autor der Mini-Serie, gelingt ein actionreiches Abenteuer, das viel Spaß macht und in dessen Verlauf der Leser mehr über Cinderellas Vergangenheit erfährt. Wer bereits die „Fables“-Spin Off-Serie „Fairest“ mochte, in deren Mittelpunkt vor allem Frauen aus der Märchenwelt stehen, der kommt auch bei „Cinderella: Liebesgrüße aus Fabletown“ voll auf seine Kosten.

Mir jedenfalls hat der Charme und der Witz, den die Mini-Serie verströmt, sehr gefallen. Trotz der Agenten-Story bleibt die Atmosphäre sehr magisch. Cinderella ist eine sympathische, äußert fähige Hauptfigur, die gekonnt das oberflächliche It-Girl spielt, in Wirklichkeit aber wirklich was auf dem Kasten hat.

Gut, dass „Liebesgrüße aus Fabletowns“ nicht ihr einziges Abenteuer ist. Die zweite Mini-Serie „Cinderella: Ein Quantum Magie“ ist bereits erschienen und in den USA ist sie in der „Fairest“-Graphic Novel „Fairest In All The Land“ die Hauptfigur.

Den Sammelband online bestellen: deutsch, englisch!

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .