Darkstars Fantasy News


21. April 2017

Gay Friday: Beast von Brie Spangler

Category: News – Darkstar – 13:00

Weil Disneys Beauty & the Beast noch immer Erfolge im Kino einfährt, stelle ich heute eine Die Schöne und das Biest-Adaption vor, die ziemlich ungewöhnlich ist.

Denn die Schöne, in die sich das „Biest“ hier verliebt, ist ein Transgender-Mädchen.

Der Titel heißt schlicht Beast, stammt von Brie Spangler, und das US-Original hat es auf mehrere „Book of the Year“-Listen geschafft.

Der Verlag beschreibt (more…)

19. April 2017

Otfried Preußler: Die Kleine Hexe
Hörbuch gelesen von Karoline Herfurth

Category: Hörbücher,Rezensionen – Darkstar – 16:00

Die kleine Hexe - HörbuchEs war einmal eine kleine Hexe, die war erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, und das ist ja für eine Hexe noch gar kein Alter.

So beginnt die wunderschöne Geschichte der kleinen Hexe, die trotz ihrer jungen Jahre unbedingt mit den erwachsenen Hexen auf dem Blocksberg tanzen möchte. Und weil sie sich auch von ihrem treuen Raben Abraxas nichts sagen lässt, fliegt sie in der Walpurgisnacht heimlich auf den Hexentanz und mischt sich unter die Wald- (more…)

18. April 2017

Fairy Tale Tuesday: Spindle Fire

Category: News – Darkstar – 12:30

Spindle FireMomentan scheint es einen kleinen „Dornröschen“-Trend im Fairy Tale Fantasy-Genre zu geben.

Nach Rhiannon Thomas‘ EWIG-Zweiteiler, Liz Braswells Once Upon A Dream und Kingdom of Sleep, dem neuen Roman der Tausend Nächte aus Sand und Feuer-Autorin E. K. Johnston, erschien jüngst SPINDLE FIRE von Lexa Hillyer.

Bei ihr hat Dornröschen eine Schwester. Und während erstere, gefangen in einer Traumwelt, eigene Abenteuer erlebt, versucht die zweite verzweifelt, (more…)

13. April 2017

Ich habe ein Buch geschrieben …

Category: News – Darkstar – 12:00

… und arbeitet am nächsten.

Zeit, die Katze aus dem Sack zu lassen. Einige von euch wissen es ja bereits, heute möchte ich’s aber ganz offiziell auch hier verkünden:

Im Juli diesen Jahres erscheint mein erstes Buch.

Rosen & Knochen - Schriftzug

Es heißt Rosen und Knochen, erscheint im Drachenmond Verlag und wenn ihr meinen Blog regelmäßig verfolgt, wundert ihr euch sicher nicht, wenn ich euch verrate, dass es sich um eine Fairy Tale Fantasy handelt. Also um einen Fantasyroman, der mit Märchenmotiven spielt.

Worum es geht

Es geht um eine verborgene Hütte im Wald. Um den rastlosen Geist einer Hexe. Um Gespensterkinder. Und um zwei Dämonenjägerinnen, die unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot arbeiten und die den Auftrag erhalten, den spukenden Geist der Hexe unschädlich zu machen, wegen dem die Reise durch einen tiefen Wald nicht mehr sicher ist.

Es wird ziemlich düster.

Eine Testleserin hat mir geschrieben, die Geschichte habe sie die TV-Serie „Supernatural“ erinnert, nur dass sie eben im Fantasy-Mittelalter spiele.

Das hat mich natürlich ziemlich gefreut, wenngleich ich Muireann und Rose, wie meine Schneeweißchen und Rosenrot eigentlich heißen, eher in der Tradition von Xena & Gabrielle oder Buffy & Willow sehe – versetzt ins phantastische Märchenreich, versteht sich. Große Fußstapfen, ich weiß. Ich bin ganz sicher kein Joss Whedon und erwähne das auch nur, um euch ein Gefühl dafür zu geben, was euch erwartet.

Über die beiden Heldinnen

Vielleicht sollte ich in diesem Zusammenhang auch noch erwähnen, dass Rosen & Knochen keine Nacherzählung des Grimmschen Märchens Schneeweißchen & Rosenrot ist.

Ihre Erlebnisse mit Zwergen und Bären liegen zu Beginn von Rosen & Knochen längst hinter ihnen. Und Schneeweißchen hat auch keinen Prinzen geheiratet, sondern sich stattdessen lieber einen Silberdolch geschnappt, um damit Jagd auf Kobolde und Trolle zu machen.

Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, diese Spukgeschichte zu schreiben, und ich hoffe, sie gefällt euch. Vielleicht sogar gut genug, als dass ich Muireann und Rose nochmal auf Dämonenjagd gehen lasse. Es ist nämlich nicht so, als hätte ich da nicht schon eine wage Idee in meinem Hinterkopf. Oder zwei.

Woran ich gerade schreibe

Momentan schreibe ich allerdings an etwas anderem. Dabei handelt es sich auch um eine Märchenadaption. Aber diesmal stehen keine Dämonenjägerinnen im Mittelpunkt, sondern eine junge Prinzessin. Und sie macht sich nicht auf die Suche nach einer Hexe, sondern tritt eine ganz andere Reise an: Zu einem Schloss auf einer windumtosten Klippe, in dessen Mauern ein mächtiger Spiegel darauf lauert, zum Leben erweckt zu werden.

Aber das ist eine Geschichte für ein anderes Mal.

11. April 2017

Mörderische Märchensammler bei Tanja Kinkel?

Category: News – Darkstar – 12:00

Grimms MordeVor einigen Wochen hat Tanja Kinkel (Die Puppenspieler, Verführung) verraten, worum es in dem Roman geht, an dem sie gerade arbeitet.

Er trägt den Arbeitstitel GRIMMS MORDE, angelehnt an Grimms Märchen, und spielt im März 1821. Napoleons Sturz und die Befreiungskriege sind erst fünf Jahre her, und haben offene Wunden hinterlassen, berichtet Kinkel. Zwei der Hauptfiguren sind die Brüder Grimm, zwei weitere die Schwestern (more…)

10. April 2017

ELANE: ARCANE II
Phantastischer Fantasy Folk

Category: Rezensionen – Darkstar – 12:00

Arcane 2Ihr mögt es melodisch und phantastisch? Dann hab ich heute einen Tipp für euch: ARCANE II – das neue Album der Fantasyfolk-Band ELANE.

Bereits das Vorgängeralbum Arcane hat mir sehr gut gefallen und läuft immer mal wieder auf dem Player. In Arcane II haben sich Elane meiner Ansicht nach noch mal ein Stück weiter entwickelt. Wieder sind die Songs mit Feingefühl arrangiert und eingespielt. Dabei ist die Reihenfolge der Songs mit Bedacht gewählt, die Übergänge sind gut aufeinander abgestimmt und (more…)

9. April 2017

Von Funken, Titeln und nervösen Momenten
Ein Gastartikel von Liane Mars

Category: News – Darkstar – 10:00

Funkenmagie„Drei fiese Wendungen sind Pflichtprogramm.“ – Wie entsteht eigentlich ein Roman?

Vor ein paar Wochen ist „Funkenmagie“ erschienen, ein romantischer Fantasyroman von Liane Mars.

Weil ich das Thema spannend fand (zum Inhalt gibt’s unten mehr), habe ich Liane gefragt, ob sie uns hier auf dem Blog ein bisschen was über das Buch erzählen mag.

Herausgekommen ist ein Gastartikel, in dem die Autorin offen und sympathisch aus dem Nähkästchen plaudert: (more…)

8. April 2017

Cornelia Funke im Interview

Category: Interviews – Darkstar – 13:00

Reckless 3Vergangenen Winter hatte ich die Gelegenheit, Cornelia Funke während ihrer Lesereise in Deutschland zu treffen und ihr gemeinsam mit einigen Kollegen eine ganze Reihe von Fragen zu stellen.

Sie hat sehr offen über ihren neuen Roman Die Feder eines Greifs, über das Arbeiten mit unterschiedlichen Medien, die Zusammenarbeit mit anderen Kreativen und über das Schreiben an sich geplaudert.

Das Interview ist jetzt in zwei Teilen auf tor-online erschienen.

In Teil 1 geht’s vor allem um Drachenreiter und die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern, in Teil 2 steht Cornelia Funkes eigener Arbeitsalltag im Mittelpunkt.

Viel Spaß beim Lesen!

 

6. April 2017

Trailer zu THE WHITE PRINCESS
„The White Queen“ wird fortgesetzt!

Category: News – Darkstar – 08:00

Don’t be fooled by her. She’s quite a politician. (The White Princess)

Erinnert ihr euch noch an die Mini-Serie „The White Queen“ von 2013?

Schon damals habe ich gehofft, dass es eine Fortsetzung geben wird. Jetzt ist es endlich soweit!

Mitte April läuft „The White Princess“ in den Staaten an. Es handelt sich um eine achtteilige Mini-Serie, die eine Generation später als „The White Queen“ spielt und in deren Mittelpunkt Elizabeth of York steht.

Habt ihr sie im Trailer erkannt?

In der Serie spielen einige beliebte Schauspielerinnen mit. Darunter: Joanne Whalley (Willow), Essie Davis und Michelle Fairley.

Davis (Miss Fishers mysteriöse Mordfälle, Game of Thrones Staffel 6) spielt Elizabeth Mutter Elizabeth Woodville. Die Königinwitwe. Fairley (Catelyn aus Game of Thrones) verkörpert deren Gegenspielerin Margaret Beauford.

Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Philippa Gregory.

Review zur Vorgängerserie: „The White Queen„.

4. April 2017

Thomas Finn und der Rattenfänger von Hameln

Category: News – Darkstar – 12:30

Weißer Schrecken (Thomas Finn)Auf der Leipziger Buchmesse hat auch Droemer Knaur bereits einen Ausblick auf kommende Bücher gegeben – und ein Roman, der bei mir ein besonders großes Interesse geweckt hat, ist Thomas Finns neuer Thriller „Lost Souls“ – denn der spielt mit den Motiven des Rattenfängers von Hameln.

Der Verlag über das Buch: (more…)