Darkstars Fantasy News


7. April 2019

Mats Strandberg: Das Heim

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 19:14

Das Heim

Sie war auf der anderen Seite. Und kam von dort nicht allein zurück.

Monika Edlund ist knapp über 70, als sie nach einem Schlaganfall wiederbelebt wird. Die selbstständige, freundliche Frau ist danach nicht mehr dieselbe. Sie magert ab, wird dement – ihr Sohn Joel weiß sich bald keinen anderen Rat mehr, als sie in einem Pflegeheim unterzubringen.

Doch das verbessert die Situation nicht wirklich. Monika verändert sich immer stärker. In der einen Sekunde verhält sie sich freundlich und zuvorkommend, in der nächsten ausfallend und boshaft. Zunächst versichert man Joel, das liege an der voranschreitenden Demenz seiner Mutter. Aber dann beginnt Monika Dinge auszusprechen, die niemand wissen kann. Schreckliche Dinge. Dunkle Geheimnisse. Und nicht nur die anderen Bewohner beginnen, vor der alten Frau Angst zu bekommen. Ist es wirklich noch Monika Edlund, die in diesem Körper lebt? Selbst Joel bekommt Zweifel …

Mats Strandberg erzählt in DAS HEIM einen Horror-Thriller, der an die Substanz geht. Nicht unbedingt wegen jener Vorkommnisse um Monika, die vielleicht übernatürlichen Ursprungs sind, vielleicht auch nicht. Sondern vor allem aufgrund seiner eindringlichen, realistischen Schilderungen des Alltags im Pflegeheim.

Mit viel Fingerspitzengefühl malt er ein plastisches Bild, vor dem wir gern die Augen verschließen. Dabei verzichtet er auf fingerpointing, schildert ebenso von tragischen wie von wunderbaren Momenten, von unterbezahlten und unterbesetzten Pflegekräften, die mal abgestumpft sind und mal extrem engagiert. Davon, was Alter oder Krankheit mit uns machen können. Von der Hilflosigkeit, die in Nebelfenn vorherrscht. Die Horror-Komponente fällt trotz diverser Gruselszenen für einige Horrofreunde vermutlich etwas sanft aus. Strandbergs große Stärke liegt in den Figurenzeichnungen. Er braucht nur wenige Passagen, um einen Charakter greifbar zu machen und es gelingt ihm, viele der Personen mit Voranschreiten des Romans von unterschiedlichen Seiten zu beleuchten.

Extrem ausgefeilt und lebensecht sind seine beiden Hauptfiguren, aus deren Sicht er den Großteil der Geschichte erzählt: Joel ist ein gescheiterter Musiker, schwuler Dauer-Single, war lange Zeit drogensüchtig und hat nicht die geringste Ahnung, was er mit seinem verkorksten Leben noch anfangen soll. Nina ist Krankenpflegerin in Nebelfenn und hat sich ein scheinbar idyllisches Leben mit ihrem Ehemann in einem schönen Haus am Strand aufgebaut, lässt aber niemanden näher an sich heran.

Die beiden waren früher befreundet. Sehr eng befreundet. In der Schule Außenseiter, waren sie eine Zeitlang für den jeweils anderen der wichtigste Mensch im Leben. Musikhören und Musikschreiben wurde zu ihrer gemeinsamen Leidenschaft und sie waren noch auf der Schule, als ihnen der erste Plattenvertrag angeboten wurde – doch dann ging etwas gewaltig schief. Was, das verrät der Autor auch erst im Verlauf der Handlung.

Ist Monika tatsächlich von einem Dämonen besessen? Was steckt hinter den kryptischen Äußerungen der Alten, wenn sie auf die dunklen Geheimnisse von Nina und Joel zu sprechen kommt? Und was ist damals tatsächlich zwischen den beiden vorgefallen, dass ihre enge Freundschaft zerstört hat? Diese Fragen entwickeln eine Sogwirkung, die den Leser durch den atmosphärisch geschriebenen Roman regelrecht hindurch ziehen.

Einmal damit angefangen, konnte ich ihn nicht mehr zur Seite legen. 

25. März 2019

Warum werden US-Bücher in Deutschland geteilt?

Category: Artikel,News – Darkstar – 22:05

Der Pfad der WindeRepost aus 2011 

Nachdem ich mich bereits seit mehreren Jahren sowohl als Blogger als auch in meiner Tätigkeit als Redakteur für die Nautilus und als Gutachter mit dem phantastischen Literaturbetrieb in Deutschland intensiv beschäftige, habe ich beschlossen, dieses Thema hier im Blog aufzugreifen. Und weil ich nicht nur mein gefährliches Halbwissen in die Waagschale werfen wollte, dachte ich, es sei interessant, mal ganz freundlich, aber direkt bei den Verlagen nachzufragen,  bei denen geteilte Bücher erschienen sind oder in Kürze erscheinen werden, und die verantwortlichen Lektoren zum Thema zu Wort kommen zu lassen. (more…)

15. März 2019

Termine LBM2019

Category: News – Darkstar – 08:30

Wo findet ihr mich wann auf der Leipziger Buchmesse?

(Gesetzt den Fall, ihr wollt mich treffen)

LBM2019Header

Freut ihr euch auch schon so sehr auf die Leipziger Buchmesse 2019? Für mich ist sie immer wieder eins meiner Jahreshighlights und ich bin von Donnerstag bis Samstag dort.

Natürlich gibt’s auch wieder ein paar feste Termine:

** MESSE-DONNERSTAG **

13:30 Uhr LESUNG / GESPRÄCH
auf der FANTASY-LESEINSEL
(Halle 2) mit Tanja Karmann & Isabella Archan

Wir sprechen über die von Tanja herausgegebene Krimi/Fantasy-Anthologie „Der unmögliche Mord„, die dann gerade frisch herausgekommen ist und in der von uns allen Geschichten enthalten sind. Außerdem lesen wir auch ein kleines Stückchen.

(Meine Geschichte basiert übrigens auf einem Grimm’schen Märchen)

15:30 Uhr SIGNIERSTUNDE
am Stand des Drachenmond Verlags
(Halle 2) mit Stephan R. Bellem & Kerstin Ruhkieck

** MESSE-FREITAG **

Piper Fantasy Nacht 2019PIPER FANTASY NACHT
um 17:00 Uhr im Theaterhaus Schille

Die Autoren Michael Peinkofer, Richard Schwartz & Lukas Hainer stellen ihre neuen Romane vor und ich darf moderieren.

Diesmal beginnen wir bereits um 17 Uhr – und ich hoffe, viele von euch kommen vorbei. Ich durfte bereits vorab in die neuen Bücher der drei hineinlesen und ich bin mir sicher, es wird ein spannendes Gespräch und eine tolle Lesung!

** MESSE-SAMSTAG**

13:30 Uhr SIGNIERSTUNDE
am Stand des Drachenmond Verlags
(Halle 2) mit Kerstin Ruhkieck, Rune L. Green & Jo Schneider

19:00 DRACHENNACHT im Da Capo
Natürlich bin ich auch dabei, wenn zum dritten Mal die LEIPZIGER DRACHENNACHT startet.

Die letzten Jahre waren eine Wucht:
https://www.drachenmond.de/event/3-leipziger-drachennacht/

Seid ihr dabei?

***

Hoffentlich sehen wir uns – ich würde mich wirklich freuen.

Ach – und falls ihr wissen wollt, worum es in meinem kommenden Jugendbuch geht, wie es heißt und wann es erscheint – könnte sein, dass ich in Leipzig ein paar Postkarten dabei habe, auf denen ihr einiges dazu erfahrt ,-)

Sprecht mich gern darauf an!

14. März 2019

Juliet Marillier schreibt Audible Original

Category: News – Darkstar – 12:00

Die Erben von SevenwatersDie australische Autorin Juliet Marillier (Tochter der Wälder) schreibt einen Roman, der exklusiv als Hörbuch erscheint.

Audible hat sich die Rechte an Marilliers neuer Fairytale Fantasy BEAUTIFUL gesichert.

Inspiration zum neuen Roman fand die Autorin beim Märchen „Östlich der Sonne, westlich des Mondes„. Das ist eine Schöne und das Biest-Variante, auf die sich Sarah J. Maas im ersten Band des „Reichs der sieben Höfe“ ebenfalls bezogen hat.

Marillier erzählt die Geschichte aber nicht aus der Sicht der klassischen Heldin, sondern aus der Sicht der Trollprinzessin, die den in einen Eisbären verwandelten Prinzen zur Frau nehmen soll.

Die Geschichte führt deren Geschichte nach Ende des Märchens fort. Ein paar Details mehr erfahrt ihr auf der Website der Autorin.

13. März 2019

Neues aus dem Buffyverse

Category: News – Darkstar – 10:00

Slayer - Das Erbe der JägerinWie ihr wisst, ist Joss Whedons BUFFY THE VAMPIRE SLAYER meine absolute Lieblingsserie.

Deshalb bin ich wirklich, wirklich begeistert davon, dass Kiersten White (And I Darken) eine Art offizielles Spin Off geschrieben hat. „Slayer“ ist der Auftakt eines Zweiteilers, der zwei Jahre nach dem Ende der TV-Serie spielt und die Jägerin Nina in den Mittelpunkt rückt.

Der Drachenmond Verlag hat sich die deutschsprachigen Rechte an der Reihe gesichert. Unter dem Titel „Slayer – Das Erbe der Jägerin“ erscheint der erste Roman bereits im Mai – und darum geht’s:  (more…)

12. März 2019

Hexenhafte Fantasy

Category: News – Darkstar – 21:25

Alle Vögel unter dem HimmelHexen haben mich schon immer fasziniert.

In meiner Kindheit waren es Bibi Blocksberg und die Kleine Hexe. Später waren es Filme wie Practical Magic oder Figuren wie Willow und Tara aus der TV-Serie Buffy the Vampire Slayer.

Auch in Fantasy-Romanen begeistert mich die Figur der Hexe immer wieder. Auf Tor Online habe ich deshalb vor kurzem fünf Romane vorgestellt, die in diesem Archetypus eine zentrale Rolle spielen.

Surft mal vorbei, wenn ihr Lesestoff zu diesem Thema sucht.

15. Februar 2019

FROZEN II Teaser

Category: News – Darkstar – 08:00

Vermutlich habt ihr schon alle mitbekommen, dass Disney den Teaser zu FROZEN II veröffentlicht hat, richtig?

Der Film startet im November diesen Jahres in den Kinos und ich bin schon total gespannt. Eigentlich vermeide ich ja Spoiler, aber der Teaser heizt meine Vorfreude vor allem ein.

Die „Meeresszenen“ wecken in mir den Verdacht, dass sich Elsa und Anna vielleicht auf die Suche nach ihren verschollenen und totgeglaubten Eltern machen könnten.

Wie seht ihr das eigentlich? Mochtet ihr „Die Eiskönigin“? Und was haltet ihr von Fortsetzungen?

10. Februar 2019

Nina Blazon: Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 17:00

Laqua - Der Fluch der schwarzen GondelVenedig im Winter; ein zugiger, alter Palazzo und eine griesgrämige Urgroßmutter – die Weihnachtsferien hatten sich Kristina und ihr jüngerer Bruder Jan eigentlich anders vorgestellt. Weil ihr Vater auf Geschäftsreise ist, müssen die beiden erstmals ihre unbekannte Verwandtschaft in Italien besuchen. Aus dem öden Zwangsurlaub wird jedoch schnell ein aufregender Abenteuertrip, als Jan durch ein kleines, verborgenes Fenster im Innenhof einen Garten entdeckt, den es eigentlich nicht geben kann, und überall um die Geschwister herum Geisterkinder auftauchen. (more…)

30. Januar 2019

Hexagon: Der Pakt der Sechs
Historische Phantastik von Henning Mützlitz

Category: News – Darkstar – 14:40

HexagonEin Dämon hatte ein schreckliches Blutbad angerichtet, und alles, was Rochefort tun konnte, war, es halbwegs wie einen normalen Mord aussehen zu lassen.

Mitte Februar erscheint unter dem Titel Hexagon: Der Pakt der Sechs ein neuer Roman von Henning Mützlitz. (Ihr kennt ihn vielleicht u. a. aufgrund seiner DSA-Romane oder als stellvertretenden Chefredakteur der GEEK!).

Das Buch basiert auf einem historischen Ereignissen, und zwar auf der Verschwörung gegen Kardinal Richelieu und König Louis XVIII.

Auf seinem Blog verrät er, dass die Idee zum Roman darauf fußt, dass er einen historischen Abenteuerroman im Stil von Die drei Musketiere schreiben wollte. Er entschied sich dann aber, phantastische Elemente mit einzuflechten.

Die Inhaltsangabe liest sich so:  (more…)

25. Januar 2019

DER ATEM EINER ANDEREN WELT
Kurzinterview mit Seanan McGuire

Category: News – Darkstar – 20:12

Der Atem einer anderen WeltVor ein paar Tagen habe ich Seanan McGuires frisch hierzulande erschienenes Buch vorgestellt. Darin geht es um Kinder, die einst den Weg in fantastische Wunderländer gefunden haben, inzwischen aber wieder in der Realität gestrandet sind.

Für DER ATEM EINER ANDEREN WELT wurde die Autorin nicht nur mit dem Hugo Award und dem Nebula Award ausgezeichnet, sondern wird aufgrund der Vielzahl queerer Figuren und des äußerst einfallreichen Weltenbaus hochgelobt.

Heute hat sie mir sieben Fragen zum Buch beantwortet:  (more…)