Darkstars Fantasy News


5. Januar 2010

Darkstars Highlights 2009

Category: News – Darkstar – 21:18

TotenbrautZunächst einmal nochmal frohes neues Jahr euch allen. Nachdem hier ein paar Tage Sendepause herrschte und ich mich kräftig erholt habe (was bitter nötig war), habe ich beschlossen, als ersten Artikel in 2010 nochmal einen Blick auf meine persönlichen Favoriten 2009 zu werfen.

Da die Highlights auch wirklich persönliche Highlights sein sollen, habe ich beschlossen, nicht meine zehn Lieblingsleseerlebnisse aus dem letzten Jahr herauszupicken, sondern nur fünf. Da ist die Auswahl zwar irgendwie noch schwerer gefallen, aber dafür kann ich alle Bücher, die ich im Folgenden nenne, wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen.

Darkstars Top 5 im Lesejahr 2009

Platz 5: „Die Seelenjägerin“ von Celia Friedman

Platz 4: „Fabelheim“ von Brandon Mull

Platz 3: „Turm der Raben“ von Kate Forsyth

Platz 2: „Die verborgene Kriegerin“ von Lynn Flewelling

Platz 1: Auf das Siegertreppchen gehört ganz eindeutig „Totenbraut“ von Nina Blazon

 

Wie für 2008 möchte ich außerdem für 2009 noch ein paar besondere Auszeichnungen verleihen:

Der Preis für …

… den Autor, der sich am stärksten weiterentwickelt hat geht an Susanne Rauchhaus für „Die Übersinnlichen

… das Comeback des Jahres geht an Julian May für den genialen Trilogieauftakt „Schwertmond

… den überschätztesten Fantasy-Roman des Jahres geht an Peter V. Brett mit „Das Lied der Dunkelheit

(der Roman ist gut, aber der Hype um das Buch herum lässt es besser erscheinen, als es m. E. ist)

… die packendste neue Urban Fantasy-Reihe geht an Ilona Andrews für „Stadt der Finsternis

… den besten historischen Roman 2009 geht an Karen Maitland für das großartige „Der Fluch der Gaukler

Dass diese Auswahl sehr subjektiv ist, versteht sich wohl von selbst, aber gerade das ist daran ja das schöne, oder etwa nicht? Mehr über die Bücher (bzw. meine Rezensionen) findet ihr, wenn ihr auf die jeweiligen Links klickt).

Tags:

4 Comments »

  1. JUHU, Du bist endlich wieder da! *freu*
    Kate Forsyth wird dann heute noch angefangen, mei. Alle erzählen mir, wie toll das Buch ist *augenroll* und mit „Drei Engel für Armand“ komme ich irgendwie grad nicht recht weiter.
    Ilona Andrews wollte ich auch irgendwann mal lesen und wenn sie so eine tolle Auszeichnung von Dir bekommt, dann doch eher, als später. Ich habe mich inzwischen übrigens von ganz allein gegen Peter V. Brett entschieden.
    Dann genieß die letzten freien Tage noch, solltest Du noch welche haben und ich freue mich darauf, 2010 wieder viele Meinungen mit Dir austauschen zu können.

    Comment by Soleil — 5. Januar 2010 @ 22:05

  2. Ich bin mal auf „Das Lied der Dunkelheit“ gespannt. Ich hab von dem Hype kaum etwas mitgekriegt, mir gefiel lediglich der Klappentext und das Cover – keine schlechte Grundvoraussetzung ;)

    Comment by Steffi — 5. Januar 2010 @ 22:38

  3. Toll, du bist wieder da! Habe schon jeden Tag vorbeigeschaut … und heute dann gab es einen neuen Eintrag, und gleich auch noch einen von denen, die ich so liebe: Highlights!
    Über die Wahl von „Die Totenbraut“ von Nina Blazon freue ich mich ganz besonders. Ich habe das Buch schon in meinem Regal, habe es aber immer noch nicht geschafft. Bisher war mein Lieblingsbuch von ihr „Das Amulett des Dschingis Khan“, und nun bin ich sehr gespannt, ob „Die Totenbraut“ vielleicht noch besser ist.
    Deine sonstigen Auszeichnungen finde ich ebenfalls super, auch wenn ich die Bücher inhaltlich nicht kenne. Lese eben fast auschließlich Jugendliteratur …

    Liebe Grüße,
    und nochmal ein frohes neues Jahr,
    Corry

    Comment by Corry — 5. Januar 2010 @ 23:49

  4. DANKE für die lieben Worte! Es tut sehr gut, wieder da zu sein ;-)

    „Das Amulett des Dschingis Khan“ habe ich noch nicht gelesen, aber „Die Totenbraut“ war einfach wirklich grandios!

    Comment by Darkstar — 7. Januar 2010 @ 11:53

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

XHTML ( You can use these tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .