Darkstars Fantasy News


25. Oktober 2019

#AllHallowsReadGermany – SIEBENGESCHICHTEN

Category: News – Darkstar – 09:00

Dieses Jahr bin ich wieder dabei bei ALL HALLOWS READ GERMANY – einer schönen, gemeinschaftlichen Oktober-Aktion, aus der Tanja Karmann inzwischen eine Tradition gemacht hat.

All Hallows Read 2019

Nicht nur findet ihr bei einer Reihe Blogger passende Lektürentipps für HALLOWEEN. Ihr könnt darüber hinaus auch Buchpakete gewinnen. Wie das alles genau funktioniert und wie die Idee entstanden ist, verrät Tanja auf ihrer Website.

Gestern hat die Aktion bei geeksantiques.de Halt gemacht. Heute geht es bei mir weiter. Ich bin übrigens nicht zum ersten Mal dabei. Vor zwei Jahren habe ich bereits einen unheimlichen Kinderbuchklassiker vorgestellt. Dieses mal habe ich mich wieder für ein Buch für Kinder entschieden, und zwar für die gruselige Sammlung Siebengeschichten von Nina Blazon.

SiebengeschichtenSiebengeschichten versammelt sieben Schauergeschichten. Sie alle stammen aus der Feder von Nina Blazon. Jede von ihnen spielt jedoch auf einem anderen Fleckchen Erde. (more…)

19. August 2019

Nina Blazon: Siebengeschichten

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 17:51

SiebengeschichtenGruselt ihr euch gern?
Mögt ihr, wenn es unheimlich wird und sich euch beim Lesen die Nackenhaare aufstellen?

Siebengeschichten versammelt sieben Schauergeschichten. Sie alle stammen aus der Feder von Nina Blazon. Jede von ihnen spielt jedoch auf einem anderen Fleckchen Erde.

Freunde fürs Leben spielt in einer irischen Klosterschule und setzt ein, als zwei Schülerinnen den Tod ihrer besten Freundin betrauern. Katzenwinterland entführt uns nach Amerika und zu einem unheimlichen Weihnachtsbaumverkäufer. Tante Dori vererbt ihrer Londoner Familie ein Gemälde mit einer mysteriösen Aura. In Elchtaufe fragt sich der Leser gemeinsam mit der jungen Protagonistin, warum (more…)

18. Januar 2017

Kurzroman von Seanan McGuire
Dusk or Dark or Dawn or Day

Category: News – Darkstar – 21:00

Seanan McGuire Dusk or DarkVor kurzem ist „Dusk or Dark or Dawn or Day“ erschienen, ein neuer Kurzroman (ca. 183 Seiten) von Seanan McGuire (Toby Daye, Newsflesh).

Es geht um Geister und ist lt. Verlag eine Stand Alone-Geschichte, die nicht mit McGuires diversen anderen Phantastik-Welten verknüpft ist. (Obwohl ich zunächst vermutet hatte, es gäbe ggf. eine Verbindung zu Sparrow Hill Road).

Verlagsbeschreibung: (more…)

5. Juli 2015

Patricia Briggs: Tanz der Wölfe
Ein Mercy Thompson-Roman

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 10:00

Tanz der Wölfe (Mercy Thompson 7)Sie ist wieder da: Mercy Thompson, ihres Zeichens Automechanikerin und Gestaltwandlerin aus den Tri Cities und eine der sympathischsten Heldinnen der modernen Urban Fantasy-Welle.

Nachdem der Heyne-Verlag lange gezögert hat – der letzte Mercy Thompson-Roman erschien 2011 – wurde Mitte Juni unter dem Titel „Tanz der Wölfe“ endlich der bereits siebte Band der Urban Fantasy-Reihe veröffentlicht. Kein Wunder, dass ich mich sofort darauf gestürzt habe. (more…)

23. Mai 2015

Daniel Illger: Skargat – Der Pfad des schwarzen Lichts

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 11:00

SkargatIn jenem Jahr wurden Kälber mit zwei Köpfen geboren. Die Kühe gaben keine Milch mehr. Das Korn verfaulte oder verdorrte. Es überraschte niemanden, dass in einem solchen Jahr ein böses Kind geboren wurde.
Das böse Kind war ich.

Dreizehn Sommer und zwölf Winter wächst Mykar in einem kleinen Dorf am Rand von Nirgendwo auf, gehasst von seinem Vater, nur selten beachtet von seiner Mutter, ignoriert von seinen Nachbarn und gehänselt und gepiesakt von Gleichaltrigen. Er (more…)

17. Mai 2015

Carrie Jones & Steven E. Wedel:
SPIRIT – Du gehörst mir

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 10:10

SpiritEtwas Böses lebt im Fluss, der an einer kleine Stadt im US-Bundesstaat Maine vorbei fließt. Und wie alle zehn Jahre erhebt es sich aus seinem nassen Grab, um Chaos und Tod zu verbreiten

Die 16jährige Aimee hat vor zehn Jahren ihre Mutter an den Flussmann verloren, eine geisterhafte Gestalt, die außer ihr niemand sehen kann. Und wie ihre Mutter kann Aimee durch ihre bloße Berührung Wunden heilen und in Träumen die Zukunft sehen. Kaum jemand glaubt ihr, bis der Vater ihrer besten Freundin Courtney (more…)

23. April 2013

Susanne Gerdom: Das Haus am Abgrunde

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 18:38

Das Haus am AbgrundDüster und geheimnisvoll thront das alte englische Herrenhaus Heathcote Manor auf den Klippen über dem Meer. Auf den 16jährigen Adrian, der mit seinen beiden Vätern vor kurzem erst nach Cornwell gezogen ist und im Kutscherhaus direkt neben dem Landsitz lebt, übt das Gemäuer eine hypnotische Faszination aus.

Dringt in der Nacht wirklich Lichtschein aus den verlassenen, halb verfallenen Hallen, oder ist dies ebenso nur eine Halluzination wie die seltsamen Geistwesen, die (more…)

6. April 2013

Interview mit Nicole C. Vosseler

Category: Interviews – Darkstar – 10:55

In dieser ganz besonderen NachtDer vor wenigen Wochen erschienene Romantasy-Roman „In dieser ganz besonderen Nacht“ war das erste Buch, das ich von der deutschen Bestseller-Autorin Nicole C. Vosseler gelesen habe. Die lebendige Schilderung ihrer Charaktere und die plastische Darstellung von San Francisco haben es mir sofort angtan, so dass ich mich gefreut habe, dass Frau Vosseler Lust auf ein Interview zum Buch hatte.

Neben zahlreichen Büchern für (more…)

31. März 2013

Sechs Fragen zu „Das Haus am Abgrund“
Interview mit Susanne Gerdom

Category: Interviews – Darkstar – 14:39

Das Haus am AbgrundFrohe Ostern allerseits!

Regelmäßige Blog-Leser wissen, dass Susanne Gerdom zu meinen deutschen Lieblings-Phantastik-Autoren gehört.

Deshalb freue ich mich, dass ich euch heute als Schmankerl für den Feiertag ein Interview mit ihr zu ihrem aktuellen Roman „Das Haus am Abgrund“ präsentieren darf. (more…)

2. März 2013

Nicole C. Vosseler: In dieser ganz besonderen Nacht

Category: Rezensionen,Romane – Darkstar – 13:08

In dieser ganz besonderen NachtAmber ist alles andere als begeistert davon, nach dem Tod ihrer Mutter aus Deutschland weg zu ihrem Vater nach San Francisco zu ziehen: Schließlich bedeutet das, ihr ganzes Leben hinter sich zu lassen und bei einem Fremden zu leben, den sie kaum kennt. Sie sträubt sich dagegen, sich in ihrer neuen Umgebung und an der neuen Highschool einzuleben und zählt die Tage bis zu ihrem 18. Geburtstag, an dem sie wieder nach Deutschland zurückkehren kann. Das ändert sich erst, als sie in einem leer stehenden Haus Nathaniel kennenlernt: Ein Junge, der nur (more…)